Formel 1 - Interview - Romain Grosjean: Titel fest im Visier

Das achte Weltwunder

Romain Grosjean spricht bei der offiziellen Lotus-Präsentation über seine Ziele 2014, seine Erwartungen für die Saison und die Entscheidung für die Nummer acht.

Motorsport-Magazin.com - Neue Saison, neues Regeln, neues Auto; Wie groß wird die Herausforderung in den kommenden Monaten sein?
Romain Grosjean: Neue Saison, neue Regeln - alles ist recht neu und unsere Herausforderung ziemlich groß. Es ist sehr aufregend! Wir wissen nicht genau was abläuft und wo die anderen sind. Es ist wie jedes Jahr zu Saisonbeginn, aber mit all den Änderungen und neuen Regeln ist es besonders der Fall. Die Veränderung des Motors, die Veränderung der Aerodynamik, mehr elektronische Hilfe im Auto - es wartet sowohl auf die Ingenieure als auch die Fahrer eine Menge harter Arbeit, um so schnell wie möglich alles zu verstehen und zu überwinden und das hoffentlich schneller als die anderen.

Wir haben ein gemeinsames Ziel für die Zukunft und wir wollen Rennen und die Weltmeisterschaft gewinnen.
Romain Grosjean

Du gehst in deine dritte Saison als Lotus-Fahrer. Wird dir diese Konstanz helfen, weiterhin zu lernen und als Fahrer zu wachsen?
Romain Grosjean: Ich denke, mit all den Regeländerungen in diesem Jahr, wird Konstanz wichtig sein. Es ist mein drittes Jahr in Enstone, daher fühle ich mich zuhause. Ich mag das Team und ich denke, wir erledigen zusammen gute Arbeit, daher bin ich glücklich, dass ich weitermachen kann. Und ich bin glücklich, dass wir diese Herausforderung gemeinsam angehen. Wir haben ein gemeinsames Ziel für die Zukunft und wir wollen Rennen und die Weltmeisterschaft gewinnen. Wir werden so hart wie bisher arbeiten, um noch mehr als letztes Jahr zu erreichen. Ich bin bereit, bei dieser Herausforderung die Richtung zu weisen.

Du standest bisher neun Mal auf dem Podest. Ist der erste Sieg in Reichweite?
Romain Grosjean: Ich weiß nicht, wann er kommt. Ich war ein paar Mal nah dran und neun Podestplätze mit dem Team sind eine gute Bilanz. Wir müssen einfach weiterhin unser Bestes geben, versuchen, von ersten Tag an der Rennstrecke bis zum Sonntag, alles was wir können zu optimieren und ein gutes Auto zu bekommen. Ich vertraue den Leuten hier, dass sie mir alle Werkzeuge geben, die ich brauche, um diesen Sieg zu erreichen - es ist ein gutes Auto, ein guter Motor, wir haben eine gute Strategie, wir haben gute Ingenieure und Mechaniker - und einen guten Fahrer. Daher freue ich mich darauf und werde es versuchen. An dem Tag, an dem es passiert, werden wir eine große Party feiern.

Romain Grosjean will 2014 Weltmeister werden - Foto: Sutton

Was denkst du über den E22 und das Designteam?
Romain Grosjean: Mir gefällt die Farbe des Autos - sie ist schön. Mit all den Regeländerungen ist es sehr interessant zu sehen, wie die Teams sie interpretiert und welche Richtung sie eingeschlagen haben. Unsere Jungs waren diesbezüglich sehr clever; mir gefällt die Idee, etwas anderes auszuprobieren. Wir müssen jetzt sehen, wo wir stehen, wenn wir in Melbourne sind. Aber ich mag das Auto wirklich und wenn es ein Siegerauto ist, dann werde ich es lieben!

Aber ich mag das Auto wirklich und wenn es ein Siegerauto ist, dann werde ich es lieben!
Romain Grosjean

Was sind die Vorgaben und Ziele für 2014?
Romain Grosjean: Die Vorgaben und Ziele sind immer die gleichen, wenn du in die Saison startest - versuchen, den Titel zu gewinnen. Das klingt manchmal optimistisch, aber ich denke, wir sind alle hier, um Rennen zu gewinnen - das Team in Enstone, das Team an der Rennstrecke und ich selbst. Daher werden wir alles uns Mögliche, das Beste, tun, und sehen, ob das genug ist.

Warum hast du die Nummer acht gewählt?
Romain Grosjean: Es ist ganz einfach: Ich mag die Nummer und zudem hat sie gewissen Bedeutung für mich. Meine Frau ist am 8. Dezember geboren, wir sind seit 2008 zusammen und in meinen Augen ist mein Sohn das achte Weltwunder. Daher habe ich die Nummer acht gewählt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x