Formel 1 - Bahrain: Tag 2 im Live-Ticker

Magnussen unterstreicht Talent

Motorsport-Magazin.com tickert für euch den zweiten Testtag in Bahrain.
von

Motorsport-Magazin.com - 19:22 Uhr - Das war's für heute. Wir sind morgen wieder für euch da, wenn die Motoren ein weiteres Mal durch die Wüste heulen!

Wir packen zusammen. Bis morgen! - Foto: Sutton

19:01 Uhr - Bei Lotus läuft es zwar nicht rund, dafür haben sie an Tag zwei in Bahrain endlich offiziell ihr Auto und auch das komplette Fahreraufgebot vorgestellt. Wir haben für euch die Bilder!

18:55 Uhr - Williams fährt zweigleisig: Morgen wird sowohl Valtteri Bottas als auch Felipe Massa im Auto sitzen, gab das Team via Twitter bekannt.

18:35 Uhr - Wenn ich Jenson Button so sehe, fällt mir glatt eine Bilderserie zur Körperkunst in der Formel 1 wieder ein...

Jenson Button musste heute zusehen, während sein Teamkollege die Bestzeit in den Asphalt brannte. - Foto: Sutton

18:27 Uhr - Fernando Alonso fand sich heute hinter zwei Piloten, die in Mercedes-befeuerten Boliden sitzen, auf Rang drei des Tableaus wieder. Vor der Konkurrenz hat er Respekt - mehr aber auch nicht. "Mercedes sieht ohne Zweifel sehr stark aus, allerdings sind das nur Testfahrten. Keiner weiß, wie viel Sprit sie an Bord haben oder welche Reifen sie fahren. Ich mache mir daher keine Sorgen", betont er. Der Spanier erwartet in Australien einen Kampf zwischen Mercedes, Red Bull und Ferrari.

18:18 Uhr - Er kam wie Kai aus der Kiste und ist jetzt ganz ohne großen Trommelwirbel Ersatzmann bei Lotus: Charles Pic. Was sich für den ehemaligen Caterham-Piloten dadurch ändert? "Eine große Änderung ist natürlich, dass ich keine Rennen mehr in der Formel 1 fahre", sagt er. Er werde jedoch an den Rennwochenenden vor Ort sein und an Meetings teilnehmen. "Natürlich erzeugt das manchmal Frust", gesteht er.

18:12 Uhr - Den perfekten Überblick über die Programme und Einschätzungen der Teams bekommt ihr in unserer Bilderserie Bahrain, Tag 2: Alle Teams, alle Infos:

Wenigstens ein fahrbarer Untersatz... - Foto: Sutton

18:01 Uhr - Jean-Eric Vergne sorgte für eine der roten Flaggen am heutigen Tag, da sein STR9 den Dienst quittierte. Er wird dankbar gewesen sein, dass die Quads der Streckenposten einwandfrei laufen...

Red Bull macht Fortschritte - Foto: Red Bull

17:42 Uhr - Weltmeister Sebastian Vettel drehte an Tag zwei in Bahrain mehr Runden als an allen bisherigen fünf Testtagen zusammen und schickte eine Warnung an die Konkurrenz: "Das Auto fühlte sich okay an, aber es steckt noch viel mehr drin", meint er. "Die Rundenzeiten sind momentan irrelevant, da wir uns voll und ganz auf die Zuverlässigkeit des Autos konzentrieren. Was das angeht, fühlen wir, dass wir Fortschritte machen", bestätigt Andy Damerum, seines Zeichens Race Engineering Co-ordinator bei Red Bull.

17:35 Uhr - Bislang war Mercedes ein Muster an Zuverlässigkeit, an Tag zwei in Bahrain blieb Nico Rosberg jedoch gleich zwei Mal stehen. "Es gibt etwas mehr Probleme hier [als in Jerez], aber das ist ganz normal und das wollen wir auch", nimmt es der Deutsche gelassen. "Wir wollen ja sehen, wo die Probleme am Auto sind."

17:25 Uhr - Zurück zu den Testfahrten in Bahrain: Gestern lagen zwischen dem Ersten und dem Letzten 7,952 Sekunden, heute waren es nur noch 7,601 Sekunden - trotz Magnussens Fabelzeit. Das Feld rückt also zusammen.

17:09 Uhr - Quizrunde! McLaren hat ein Bild aus Watkins Glen im Jahr 1972 getwittert - die große Frage lautet: Wie viele Fahrer auf dem Bild könnt ihr mit Namen benennen?

Welche Fahrer erkennt ihr wieder? - Foto: Twitter/McLaren

16:24 Uhr - Während uns Lotus weiter zappeln lässt eine kleine Info zu den Testabbrüchen heute: Zwei Mal sorgte Nico Rosberg für rote Flaggen, einmal Jean-Eric Vergne und einmal Esteban Gutierrez. Interessant: Alle drei Motorenhersteller sind vertreten.

Ein Bild lüftet das Geheimnis - Foto: Sutton

15:35 Uhr - Na, wer hat sich denn da auf das Lotus-Gruppenfoto abseits der Testfahrten in Bahrain geschlichen???? Die Antwort: Charles Pic. Nachdem er auf dem Foto die offizielle Teamkleidung trägt, hat Lotus wohl etwas Vergessen zu verkünden.... Pic fuhr in der vergangenen Saison für Caterham, doch das Team wechselte für 2014 sein komplettes Fahreraufgebot aus. Nun scheint er bei Lotus untergekommen zu sein.

15:31 Uhr - Kaum ist der Testtag zu Ende, wird bei Sauber schon wieder der Blick in Richtung Sotschi gewendet - und dort gibt's viel zu sehen wie der Schweizer Rennstall freudig twittert: "BRONZE im Eishockey. Nein, nicht für die Simpsons, für die #SwissIceGirls! Grosses Comeback, grosse Emotionen, grosses Kino..."

15:05 Uhr - Und so sieht das Tableau nach Tag zwei aus:

Ergebnis nach Tag 2:

1. Magnussen 1:34.910 Minuten - 46 Runden
2. Hülkenberg 1:36.445 - 59 Runden
3. Alonso 1:36.516 - 97 Runden
4. Rosberg 1:36.965 - 85 Runden
5. Bottas 1:37.328 - 116 Runden
6. Kobayashi 1:39.855 - 66 Runden
7. Vettel 1:40.340 - 59 Runden
8. Vergne 1:40.609 - 58 Runden
9. Gutierrez 1:40.717 - 55 Runden
10. Grosjean 1:41.670 - 18 Runden
11. Chilton 1:42.511 - 17 Runden

15:00 Uhr - Die schwarz-weiß-karierte Flagge ist draußen. Kevin Magnussen beendet Tag zwei in Bahrain an der Spitze!

14:58 Uhr - Kurz vor Schluss tritt Kobayashi noch einmal richtig aufs Gaspedal und befördert seinen Caterham auf Rang sechs des Tableaus.

Kamui Kobayashi platziert sich vor Sebastian Vettel. - Foto: Sutton

14:40 Uhr - Nach einer etwa 40-minütigen Pause ist Sebastian Vettel wieder auf der Strecke. Schiebt er sich im Tableau nach vorne?

14:32 Uhr - Bei Williams gibt es Grund zum Feiern! Nachdem Felipe Massa gestern nur eine Stippvisite unternehmen konnte, hat Valtteri Bottas nun die 100 Runden voll gemacht.

14:23 Uhr - Zum Vergleich: Die Polezeit im vergangenen Jahr in Bahrain lag bei 1:32:330 Minuten, davon ist Magnussen noch 2,58 Sekunden entfernt.

14:21 Uhr - Magnussen ist nicht zu stoppen! Der Rookie drückt die Bestzeit auf 1:34.910 Minuten!

14:10 Uhr - Schichtwechsel bei Ferrari! Am Freitag übernimmt Kimi Räikkönen das Lenkrad der roten Göttin.

13:07 Uhr - Kevin Magnussen kam bisher kaum zum Fahren, nun nimmt er aber gewaltig Fahrt auf. Der McLaren-Pilot drückt die Bestzeit auf unter 1:36! 1:35.489 Minuten dürften wohl nicht so leicht zu schlagen sein...

13:39 Uhr - Auch Rosberg legt zu und drückt seine Zeit unter 1:37 Minuten. Nun steht für ihn eine 1:36:965 zu Buche.

13:36 Uhr - Hülkenberg bekommt scheinbar nicht genug, denn er brennt eine Bestzeit nach der anderen in den Asphalt. Mit einer Zeit von 1:36.445 Minuten ist er mehr als vier Zehntel schneller als am gestrigen ersten Testtag.

13:31 Uhr - Jetzt geht's wieder los! Knapp eineinhalb Stunden bleiben den Piloten noch, um Kilometer abzuspulen.

13:22 Uhr - Der Sauber ist zurück an der Box, bald sollte es weitergehen.

13:16 Uhr - Rote Flagge! Offenbar steht Gutierrez.

13:10 Uhr - Hier findet ihr die Tabelle mit den inoffiziellen Rundenzeiten im Überblick:

1. Hülkenberg 1:37.211
2. Rosberg 1:37.368
3. Bottas 1:37.635
4. Alonso 1:37.700
5. Magnussen 1:39.958
6. Vettel 1:40.340
7. Vergne 1:40.609
8. Gutierrez 1:40.717
9. Grosjean 1:41.670
10. Chilton 1:42.511
11. Kobayashi 1:44.354

12:54 Uhr - Hülkenberg unterbietet seine eigene Bestzeit um vier Tausendstel. Der Richtwert sind jetzt also 1:37:211 Minuten. Den ersten Testtag gestern schloss Hülkenberg an der Spitze mit einer Zeit von 1:36.880 Minuten ab.

12:50 Uhr - Lange bleibt Rosberg nicht an der Spitze, denn Namensvetter Hülkenberg ist schneller. Er brennt eine 1:37:215 in den Asphalt.

12:39 Uhr - Wir haben einen neuen Führenden: Nico Rosberg geht mit einer Zeit von 1:37.368 an die Spitze und macht die zwei roten Flaggen, die er ausgelöst hat, beinahe vergessen.

12:32 Uhr - Jetzt machen wir euch nochmal neidisch! Diesmal nicht mit Max Chiltons Mittagessen, sondern mit den leckeren Spaghetti al Arrabiata, die uns unser Grafiker Klaus zubereitet hat!

12:23 Uhr - Nun gesellt sich Sebastian Vettel hinzu, der derzeit Fünftschnellster ist.

12:18 Uhr - Nico Hülkenberg hat seine Mittagspause beendet und ist wieder auf die Strecke gegangen.

12:08 Uhr - Auf der Strecke ist es momentan ruhig, aber wir haben die Fotos vom heutigen Testtag für euch.

12:02 Uhr - Vettel hält derzeit bei 34 Runden, ebenso wie Rosberg. Kobayashi hat den Caterham 29 Runden lang ausgeführt, Hülkenberg drehte 24 Runden im Force India. Grosjean kommt auf 15 Umläufe, Chilton auf 14. Schlusslicht ist Rookie Magnussen mit elf Runden.

12:00 Uhr - Drei Stunden haben die Piloten noch Zeit, Runden abzuspulen. Vergne war mit 53 Runden bislang am fleißigsten. Auch Bottas (50), Alonso (49) und Gutierrez (48) waren schon viel unterwegs.

Der Finne gibt Feedback - Foto: Twitter/Williams

11:50 Uhr - Valtteri Bottas nutzt die Mittagspause nicht nur, um sich zu stärken, sondern tauscht sich außerdem mit seinem Renningenieur und mit Pat Symonds aus.

11:43 Uhr - Constantin Medien hatte ihn in einem zivilen Prozess auf Schadenersatz verklagt, weil er ihrer Ansicht nach durch die Bestechung von Gerhard Gribkwosky dafür sorgte, dass die Formel-1-Rechte unter Wert verkauft wurden. Constantin gehörte zu diesem Zeitpunkt ein Teil der Rechte.

11:37 Uhr - Weitab der Testfahrten ist der Prozess von Constantin Medien gegen Bernie Ecclestone zu Ende gegangen - mit dem Formel-1-Zampano als Gewinner.

11:24 Uhr - Nach 50 Runden und der Bestzeit gönnt sich auch Valtteri Bottas eine Pause.

11:22 Uhr - Max Chilton macht uns mit seinem Mittagessen neidisch!

11:11 Uhr - Wachablösung an der Spitze! Bottas geht mit einer Zeit von 1:37.635 Minuten in Führung.

10:51 Uhr - Die Hälfte des Tages ist vorüber. Fernando Alonso liegt mit einer Zeit von 1:37.700 Minuten nach wie vor an der Spitze. Dahinter folgen Valtteri Bottas und Nico Hülkenberg. Kevin Magnussen, der erst acht Runden gedreht hat, liegt auf Platz vier. Weltmeister Sebastien Vettel belegt Rang fünf, 26 Runden stehen auf seinem Konto. Nico Rosberg liegt hinter Jean-Eric Vergne auf Rang sieben, gefolgt von Esteban Gutierrez, Romain Grosjean, Max Chilton und Kamui Kobayashi.

10:47 Uhr - Nachdem die Strecke einige Minuten wieder freigegeben war, ist nun schon wieder Rot. Verantwortlich ist diesmal Jean-Eric Vergne.

10:42 Uhr - Einer wird die Sandwiches wohl kaum klauen: Valtteri Bottas. Der Finne präsentiert sich extrem durchtrainiert. Aufgrund des neuen Reglements kommt dem Gewicht des Fahrers eine noch größere Bedeutung zu, drei Kilogramm machen etwa 0,1 Sekunden aus. Bottas soll zwei bis drei Kilogramm abgenommen haben.

10:38 Uhr - Ihr dachtet, die Stellwände vor den Boxen wären dazu da, neugierige Blicke abzuschirmen? McLaren belehrt euch eines Besseren... In Wirklichkeit sind sie nur dazu da, dreiste Sandwich-Diebe abzuhalten.

10:25 Uhr - Neuigkeiten von Williams: Am 6. März soll die neue Lackierung enthüllt werden.

10:19 Uhr - Rote Flagge! Offenbar ist erneut Mercedes der Auslöser. Der Bolide ist jedoch bereits wieder an der Box.

10:09 Uhr - Kevin Magnussen muss sich derzeit mit mageren acht Ründchen begnügen. So schnell wird sich daran auch nichts ändern, denn für den Dänen gibt es ersteinmal Mittagessen. Wo die Probleme am McLaren MP4-29 genau liegen, wissen wir nicht.

10:00 Uhr - Und mal wieder ein kleiner Überblick über die gefahrenen Runden und Zeiten. Seit drei Stunden sind wir nun unterwegs.
1. Alonso, 1:37,700 - 23 Runden
2. Hülkenberg, 1:38,851 - 17 Runden
3. Bottas, 1:38,615 - 29 Runden
4. Magnussen, 1:39,958 - 8 Runden
5. Vergne, 1:40,609 - 39 Runden
6. Rosberg, 1:40,932 - 21 Runden
7. Vettel, 1:41,370 - 11 Runden
8. Gutierrez, 1:41,660 - 25 Runde
9. Grosjean, 1:41,670 - 12 Runde
10. Chilton, 1:42,511 - 14 Runden
11. Kobayashi, 1:45,059 - 7 Runden

09:49 Uhr - Der Wind, der Wind, das himmlische Kind. Oder so ungefähr. Ferrari kommt bislang gut durchs Programm, nur der etwas starke Wind bereitet der Scuderia nach eigenen Angaben kleine Probleme.

09:42 Uhr - Fernando Alonso dreht derzeit eine langsame Runde nach der anderen. Eine Rennsimulation? Bahrain ist eine jener Strecken, auf der Benzinverbrauch besonders kritisch werden könnte. Die Teams sind also gut beraten, einige Benzintests durchzuführen.

Rot gab es schon lange nicht mehr - Foto: Sutton

09:35 Uhr - Und jetzt setzt auch Kobayashi eine Zeit. 1:47,017 sind zwar nicht beeindruckend, aber ein Anfang. Wir sind gerade ein wenig erstaunt: Seit heute Morgen, als Rosberg nach wenigen Minuten liegen blieb, haben wir keine Unterbrechung mehr gesehen.

09:31 Uhr - Doch die Probleme am Caterham scheinen gelöst, der Japaner darf wieder auf die Strecke. Sebastian Vettel hat derweil seinen Run beendet.

09:29 Uhr - Und dann schafft es auch Lotus! Mit 1:41,670 setzt Grosjean die erste Zeit mit dem neuen Lotus. Damit fehlt heute nur noch Kamui Kobayashi auf der Zeitenliste.

09:23 Uhr - Sebastian Vettel ist übrigens wieder auf der Strecke. Der Red-Bull-Pilot verbessert seine Zeit leicht, liegt jetzt mit 1:41,370 auf dem siebten Rang.

09:19 Uhr - Die ersten Bilder sind bereits in der Galerie. Wir versprechen euch, es kommen noch deutlich mehr Bilder aus Bahrain. Durchklicken lohnt sich!

09:11 Uhr - Jetzt wissen wir auch, warum Kamui Kobayashi lediglich zwei Runden absolviert hat. Bei Caterham gibt es Probleme mit der Telemetrie. Verständlich, dass man den Japaner deshalb lieber in der Box behält.

09:05 Uhr - Fast hätten wir es übersehen: Auch Romain Grosjean hat soeben seine erste Installationsrunde abgespult. Ob es heute noch ein paar mehr werden? Damit haben wir zumindest schon alle Autos auf der Strecke gesehen.

09:02 Uhr - Die Zeiten sind übrigens noch ein ganzes Stück von gestern weg. Da fuhr Hulk mit 1:36,880 fast eine Sekunde schneller, als Alonso bislang. Die Bedingungen sind übrigens ähnlich: Rund 20 Grad sind über den kompletten Tag vorhergesagt.

09:00 Uhr - Jetzt legt auch der schnellste des ersten Bahrain-Testtags so richtig los. Nico Hülkenberg hat die Aero-Testgeräte abgenommen und verbessert sich mit 1:38,394 noch einmal. Allerdings fehlen noch immer knapp sieben Zehntel auf Alonso.

08:51 Uhr - Auch Red Bull scheinen unsere kleinen Statistiken gut zu gefallen. Auch wenn es sportlich nicht so richtig laufen will, den Humor haben sie in Milton Keynes noch nicht verloren.

08:47 Uhr - Nach ein paar Abkühlrunden verbessert sich Alonso gleich noch einmal: 1:37,700 sind nun sein Statement. Damit ist er fast eine ganze Sekunde vor Valtteri Bottas, der auf P2 liegt. Nico Rosberg hat übrigens inzwischen ebenfalls eine Rundenzeit angeschrieben. 1:40,932 sind allerdings noch nicht besonders schnell.

Heute läuft es für Toro Rosso besser - Foto: Sutton

08:39 Uhr - Und auch Alonso hat nun eine Zeit notiert. Und der Spanier gast gleich richtig an: 1:37,857 haut der Ferrari-Pilot aus dem Stand raus.

08:35 Uhr - Ihr könnte euch übrigens auch heute wieder auf tolle Bilder unseres Fotografen freuen. Sollte die Session wie geplant um 17 Uhr enden, gibt es aber leider keine stimmungsvollen Sonnenuntergangsbilder. Sobald die erste Galerie des Tages online ist, weisen wir euch an dieser Stelle daraufhin.

08:27 Uhr - Bottas setzt sich mit 1:38,615 an die Spitze. Der Williams scheint - wenn er läuft - gut zu laufen. Apropos laufen: Laufen muss Sebastian Vettel nicht mehr. Der RB10 scheint heute zu funktionieren. Nach nicht einmal anderthalb Stunden hat er schon die erste Zeit stehen. Mit 1:43,357 schießt er sich aber noch warm.

08:22 Uhr - Während wir hier fleißig Rundenzeiten getippt haben, hat die Mercedes-Crew Rosbergs Boliden wieder hinbekommen. Der Wiesbadener hat seine zweite Installationsrunde absolviert - diesmal auch komplettiert.

08:20 Uhr - Weil wir nicht immer jede Runde aller Piloten tickern können, hier ein kleiner Zwischenstand nach etwas mehr als einer Stunde. Erfreulich: Nach dem Katastrophentag gestern, läuft der Toro Rosso heute richtig gut.
1. Magnussen, 1:39,958 - 7 Runden
2. Vergne, 1:41,851 - 15 Runden
3. Chilton, 1:42,511 - 7 Runden
4. Gutierrez, Keine Zeit - 5 Runden
5. Alonso, Keine Zeit - 2 Runden
6. Kobayashi, Keine Zeit - 2 Runden
7. Hülkenberg, Keine Zeit - 2 Runden
8. Vettel, Keine Zeit - 1 Runde
9. Bottas, Keine Zeit - 1 Runde
10. Rosberg, Keine Zeit - 0,5 Runden
Noch keine Runde: Grosjean

08:11 Uhr - Kamui Kobayashi scheint sich in den Twitter-Account von Caterham gehackt zu haben. Anders können wir uns diese kryptischen Tweets nicht erklären.

08:09 Uhr - Bisher haben drei Fahrer eine Zeit auf dem Monitor stehen: Kevin Magnussen führt die Liste (wieder einmal) an. 1:39,958 Minuten stehen beim Dänen. Dahinter verbessert sich Vergne auf 1:41,851. Auch Max Chilton beehrt uns mit seinem Namen auf der Liste. 1:42,511 lässt der Brite anschreiben.

08:06 Uhr - Erwartungsgemäß ist Sebastian Vettel übrigens wieder zurück an die Box gefahren. Hier noch einmal die - aus Red-Bull-Sicht unerfreuliche - Statistik des gestrigen Tages:

07:59 Uhr - Der heutige Testtag war noch nicht besonders spannend. Wegen der halbstündigen Unterbrechung auch nicht besonders verwunderlich. Jetzt nimmt aber der Weltmeister zum ersten Mal am Tage die 5,412 Kilometer des Bahrain International Circuits unter die Räder. Wir sind gespannt, wie oft er das heute noch machen wird/kann.

07:55 Uhr - Ein Tweet von Renault, retweetet von Toro Rosso, bringt uns zum Schmunzeln. Doch seht selbst...

07:48 Uhr - Bei der großen Lotus-Renault-Überraschung hätten wir fast das Line-Up für den heutigen Tag vergessen. Hier die Tabelle:

Team Donnerstag Freitag Samstag
Red Bull Vettel Ricciardo Ricciardo
Mercedes Rosberg Hamilton Rosberg
Ferrari Alonso Räikkönen Räikkönen
Lotus Grosjean Maldonado Maldonado
McLaren Magnussen Button Button
Force India Hülkenberg Perez Perez
Sauber Gutierrez Gutierrez
Williams Bottas Bottas/Massa
Toro Rosso Vergne Kvyat Vergne
Marussia Chilton Chilton Bianchi
Caterham Kobayashi Ericsson Kobayashi

07:42 Uhr Warum Nico Rosberg auf seiner Installationsrunde stehen blieb, weiß Mercedes noch nichts. Wir hoffen für die Silberpfeile, dass Rosberg heute ähnlich viele Runden abspulen kann wie noch in Jerez.

07:35 Uhr - Jean-Eric Vergen setzt die ersten Zeiten des Tages. Der Franzose bleibt gleich auf der Strecke und verbessert seine ursprüngliche 1:45,244 auf 1:42,676. Auch wenn die Zeiten noch langsam sind: Immerhin fährt Toro Rosso heute. Ein Fortschritt.

07:30 Uhr - Lange hat es gedauert, bis die Ampel wieder auf grün geschaltete wurde. Rosbergs Auto traf bereits wenige Minuten nach der Unterbrechung wieder in der Boxengasse ein. Wieso es so lange dauerte, wissen wir leider nicht. Aber egal: Weiter geht's!

07:10 Uhr - Und eine Nachricht zum Schmunzeln: Renault und Lotus gaben soeben offiziell ihre Partnerschaft für die kommende Saison bekannt. Dass Lotus mit Renault-Aggregaten unterwegs ist, sah man spätestens gestern - an der geringen Rundenzahl.

07:06 Uhr - Kaum hat die Session begonnen, gibt es auch schon die erste Unterbrechung. Vermutlich ist es Rosberg, der von seiner Installationsrunde nicht mehr zurück zur Box kommt.

07:00 Uhr - Guten Morgen - oder sabaH ul-khayri, wie man in Bahrain sagt. Die Ampel steht auf grün, los geht also der zweite Testtag in Bahrain. Und jeder fragt sich: Bekommt Renault, insbesondere Red Bull, die Probleme heute in den Griff?


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x