Formel 1 - Hamilton trotz Bremsproblem zufrieden

Beeindruckende Zuverlässigkeit

Auch wenn ein Bremsproblem seinen Testtag vorzeitig beendete, zog Lewis Hamilton ein zufriedenes Fazit.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach 74 Runden respektive 400 Kilometern stellte Lewis Hamilton seinen Boliden zufrieden in der Boxengasse ab. Der F1 W05 lief auch am ersten Testtag in Bahrain zuverlässig, wenn auch ein Bremsproblem den Tag von Hamilton vorzeitig beendete. "Wir haben unser Programm wie geplant abgespult, auch wenn wir unseren Tag früher beenden mussten als uns lieb war. Trotz allem haben wir eine Vielzahl an Runden abgespult, das ist eine immense Leistung, für die das Team an der Strecke und in der Fabrik Lob verdient", sagte Paddy Lowe.

Wir haben unser Programm wie geplant abgespult
Paddy Lowe

Bis Donnerstagfrüh, wenn Nico Rosberg das Cockpit übernimmt, will Mercedes das Bremsproblem gelöst haben. Teamkollege Hamilton fand sich am ersten Tag auf Platz drei wieder. Dem Briten fehlten auf die Bestzeit von Nico Hülkenberg 1,028 Sekunden. "Im Moment ist es nicht unser vorrangiges Ziel, ganz oben auf der Zeitenliste zu stehen. Viel mehr geht es uns um die Zuverlässigkeit und wir können, kurz vor Halbzeit der Testfahrten, in diesem Punkt stolz sein, immerhin führen wir diese Liste an", erklärte der Brite.

Aber auch wenn die Performance noch nicht ganz oben auf der Prioritätenliste von Mercedes steht, so stimmt ein Blick auf die aktuelle Zeitenliste die Silbernen zuversichtlich - unter den Top-4 befinden sich vier Autos mit Mercedes-Aggregat. "Trotzdem ist es schwierig zu sagen, wo wir in punkto Performance stehen. Die Herausforderung ist immens, auch wenn wir viele Runden abspulen. Wie alle Teams kämpfen wir mit Problemen, wobei einige größere Probleme zu haben scheinen als andere", so der Mercedes-Pilot.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x