Formel 1 - Sutil: F1 wird mindestens vier Sekunden schneller

Hoffentlich wieder schnell genug

Adrian Sutil bereiten die Rundenzeiten beim Test in Jerez keine Sorgen. Er rechnet damit, dass die Teams im Laufe der Saison deutliche Schritte machen werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Die schnellste Rundenzeit während der Testfahrten in Jerez brannte Rookie Kevin Magnussen in den Asphalt. Er brauchte 1:23:276 Minuten, um den Circuito de Jerez zu umrunden und war damit mehr als fünf Sekunden langsamer als Felipe Massa, der vor einem Jahr in Jerez in 1:17:879 Minuten die Bestzeit erzielte.

Adrian Sutil befürchtet jedoch nicht, dass die Formel 1 aufgrund des neuen Reglements langsam und damit langweilig wird. Über die Jahre habe sich gezeigt, dass sobald es mit einem neuen Reglement läuft, sich die Teams jeden oder zumindest jeden zweiten Monat um Sekunden verbessern. "Ich erwarten also einen Gewinn von mindestens vier Sekunden bis zum Ende der Saison", stellte der Sauber-Pilot klar. "Es wird einen großen Schritt geben und dann ist die Formel 1 hoffentlich wieder schnell genug."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x