Formel 1 - Fliegender Wechsel: Hamilton, übernehmen Sie!

Silberpfeil läuft wie am Schnürchen

Nico Rosberg spulte am letzten Tag der Testfahrten in Jerez bis zum Mittag eine komplette Renndistanz ab. Grund genug für Mercedes, den Fahrer zu tauschen.
von

Motorsport-Magazin.com - Spontaner Wechsel bei Mercedes: Nico Rosberg übergab den Silberpfeil am letzten Tag der Testfahrten an Teamkollege Lewis Hamilton. Der Brite steigt somit an diesem Nachmittag zum dritten Mal während der Woche ins Cockpit des F1 W05. "Cool, 4 Tage Tests und schon eine volle Renndistanz absolviert", twitterte Rosberg nach der Übergabe.

Rosberg war der fleißigste Pilot in Jerez: Am Mittwoch spulte er 97 Runden ab, bei seinem Halbtagsjob am Freitag noch einmal 91. Hamilton hatte weniger Glück: Zum Auftakt am Dienstag sorgte ein Unfall in der 19. Runde für das verfrühte Ende, am Donnerstag endete sein Programm nach 62 Runden wegen eines Getriebeproblems. "Ich will natürlich so viel wie möglich fahren, aber so etwas gab es bei uns im Team schon immer", so Rosberg.

"Wir versuchen die Dinge auszubalancieren, damit jeder Fahrer die Möglichkeit hat, ähnlich viele Runden fahren zu können. Das kenne ich noch aus meiner Zeit mit Michael: Er fuhr einmal sehr viele Runden und stieg dann aus, um mich fahren zu lassen. Das ist normal im Team." Aufgrund der wechselnden Bedingungen spulte er Runs auf Intermediates und Slicks ab. "Am Vormittag war die Strecke nass, also fuhr ich auf Intermediates. Die Reifen bauten kaum ab, so gesehen sieht es also gut aus bislang. Die Trockenreifen sind recht hart, weshalb wir in diesem Jahr wohl einige Boxenstopps weniger sehen werden", meinte Rosberg.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x