Formel 1 - Eddie Irvine von Hai attackiert

In die Flucht geschlagen

Eddie Irvine wurde bei einem Tauchgang auf den Bahamas von einem Hai attackiert, konnte das Tier aber in die Flucht schlagen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der ehemalige Formel-1-Pilot Eddie Irvine dürfte dem Tod nur knapp entronnen sein. Wie die britische Zeitung Sun berichtet, soll der Nordire bei einem Tauchgang vor den Bahamas, wo er mittlerweile lebt, von einem Hai attackiert worden sein, konnte das Raubtier aber mit einem Speer in die Flucht schlagen. Der 48-Jährige soll den Vorfall unbeschadet überstanden haben.

"Ich habe mich umgedreht, um mich ihm zu stellen - das war nicht einfach - und habe ihn mit meinem Speer geschlagen", wird Irvine zitiert. "Er hat sich zurückgezogen, kam aber zurück, als ich sein Territorium verlassen habe." Der Nordire nahm den Vorfall, der schlussendlich glimpflich endete, aber offenbar relativ locker: "Es war in der Abenddämmerung - ich habe das wohl ein wenig verdient."


Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x