Formel 1 - McLaren legt Nachtschicht ein

Elektronik- und Hydraulikproblem

McLaren kämpfte am ersten Testtag vor allem mit der Elektronik des MP4-29. Jetzt steht den Mechanikern eine Nachtschicht bevor.
von

Motorsport-Magazin.com - Vor den McLaren-Mechanikern liegt eine Nachtschicht. Nachdem der MP4-29 am ersten Testtag auf der Strecke mit Abwesenheit glänzte, gilt es bis Mittwoch sämtliche Probleme auszusortieren. "Der Start unseres Test- und Entwicklungsprogramms stellte sich als ziemlich anspruchsvoll heraus. Wie auch andere Teams kämpften wir mit Problemen an unserem neuen Auto", hieß es in einer offiziellen Presseaussendung des Rennstalls.

Doch während andere zumindest Installationsrunden abspulten, blieb der MP4-29 aufgrund von Elektronikproblemen in der Garage. Die Abwesenheit erklärte das Team wie folgt: "Die anschließende Demontage, Prüfung und Re-Installation von mehreren wichtigen Komponenten bedeutete schlussendlich, dass wir es nicht schafften, auf die Strecke zu gehen. Wir werden über Nacht das Schlüsselsystem neu installieren, in der Hoffnung, dass Jenson morgen seine Arbeit aufnehmen kann." Neben besagten Elektronikproblemen soll es Gerüchten zufolge auch ein Problem mit der Hydraulik am neuen Boliden geben.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x