Formel 1 - Quantum & Lotus verhandeln weiter

Deal wäre ein Bonus

Laut Lotus-Aktieninhaber Andrew Ruhan gibt es trotz gegenteiliger Gerüchte weiterhin Gespräche zwischen Quantum Motorsport und Lotus.

Motorsport-Magazin.com - Der Sponsorendeal zwischen Quantum Motorsport und Lotus scheint zu einer nicht enden wollenden Saga zu werden. Nachdem es zuletzt hieß, dass die Verhandlungen endgültig gescheitert sind, meldete sich jetzt Andrew Ruhan zu Wort. "Die Gespräche mit Mansoor Ijaz laufen. Für mich besteht immer noch die Chance, dass wir einen Deal auf einer ähnlichen Basis, zum Abschluss bringen", erklärte Ruhan.

Bis zum 15. Januar wollte sich Quantum Motorsport entscheiden, ob es sich lohnt, die Gespräche weiterzuführen. Glaubt man Medienberichten, haben sich beide Parteien darauf geeinigt, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. "Während der Weihnachtspause haben wir eine angemessene, professionelle Hilfe an Bord geholt. Am Mittwoch haben wir unsere Ergebnisse dem Team präsentiert und gemeinsam streben wir nun einen Abschluss an", erklärte Ijaz.

Doch unabhängig vom Quantum-Deal soll Lotus finanziell auf festen Beinen stehen. "Wir haben Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es dem Team langfristig gut geht. Ein Deal mit Quantum wäre lediglich ein Bonus, aber das Team ist nicht von diesem Geld abhängig", betonte Ruhan, dem zwei Prozent des Rennstalls gehören.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x