Formel 1 - Caterham-Boss Abiteboul befürchtet Wettrüsten

Gefahr für die Formel 1

Cyril Abiteboul, Teamchef bei Caterham, rechnet in den nächsten Jahren mit einem Wettrüsten der Spitzenteams.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 blickt keiner rosigen Zukunft entgegen, zumindest wenn es nach Caterham-Teamchef Cyril Abiteboul geht. Er befürchtet, dass die Entwicklung und Evolution der neuen V6-Turbomotoren bei den vier großen Herstellern Ferrari, Mercedes, Renault und ab 2015 Honda zu einem Wettrüsten und in Folge gewaltigen Kosten führen wird.

"Es wird 2015 vier große Hersteller geben – Ferrari, Red Bull mit Renault, Mercedes und Honda. Diese vier sind fast gezwungen, erfolgreich zu sein. Sie müssen ihre Ausgaben in der Formel 1 irgendwie rechtfertigen und diese Pflicht zu siegen, wird ein Wettrüsten zwischen ihnen auslösen. Das ist eine große Gefahr für die Formel 1, wenn es nur noch diese vier gibt und der Rest irgendwo ist", warnt der Franzose.

Für kleinere Teams wie seinen Rennstall Caterham sieht er durch das neue Reglement kaum Vorteile: "Ich glaube es ist eine kleine Möglichkeit für uns, nach vorne zu kommen. Allerdings nur bis ins Mittelfeld. Es ist ein Neustart, aber ich glaube, dass das Mittelfeld von den Spitzenteams ziemlich weit entfernt sein wird, denn ich kenne die Möglichkeiten die die Toprennställe haben."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x