Formel 1 - Schumachers Zustand stabil, aber weiter kritisch

Denken von Tag zu Tag

Michael Schumachers Gesundheitszustand hat sich über Nacht nicht verändert. Er liegt weiterhin im künstlichen Koma.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Bangen um Michael Schumacher geht auch drei Tage nach dem schweren Ski-Unfall des Rekordweltmeisters weiter. In einer improvisierten Interviewrunde vor dem Krankenhaus in Grenoble teilte Schumachers Managerin Sabine Kehm den unzähligen Kamerateams mit, dass sich Schumachers Zustand seit Dienstag weder gebessert noch verschlechtert habe.

"Michaels Gesundheitszustand wurde die ganze Nacht sehr sorgfältig überwacht und er ist immer stabil geblieben, auch heute Morgen war er sehr stabil", sagte Kehm. "Für den Moment ist das eine gute Nachricht. Ich betone jedoch: für den Moment. Die Situation bleibt weiterhin kritisch, weil seine Verletzung sehr groß ist."

Die Situation bleibt weiterhin kritisch, weil seine Verletzung sehr groß ist.
Sabine Kehm

Auf Spekulationen über Schumachers potentielle weitere Heilungsfortschritte oder Gerüchte rund um seine Situation und den Unfall wollte sich Kehm nicht einlassen. "Ich habe keine Ahnung, was in den nächsten 24 Stunden passiert und möchte nicht spekulieren", betonte sie. "Ich werde mich hüten, eine Prognose abzugeben. Wir denken von Tag zu Tag. Es ist erst der dritte Tag nach dem Unfall. Also müssen wir alle vorsichtig sein mit Einschätzen."

Eine weitere Pressekonferenz mit den behandelnden Ärzten ist nicht geplant. Eine solche wird es nur geben, wenn es signifikante Neuigkeiten gibt. "Er wird stetig überwacht und die Ärzte bemühen sich, alles herauszubekommen, was für ihn wichtig ist", so Kehm. "Das Ärzteteam ist sehr bemüht und ich möchte noch einmal herausstreichen, dass alle sich intensiv um ihn kümmern." Die Familie von Michael Schumacher ist weiterhin im Krankenhaus vor Ort.

Facts zu Schumachers Gesundheitszustand

  • Update am Mittwoch: Zustand stabil, aber weiter kritisch
  • Kehm: Keine Prognosen möglich, denken von Tag zu Tag
  • Schumacher weiter im künstlichen Koma
  • Familie bleibt vor Ort im Krankenhaus
  • Es besteht weiter Lebensgefahr: Situation aber besser unter Kontrolle
  • Keine Pressekonferenz mit Ärzten, so lange Zustand unverändert
    • 2. OP am Montagabend um 22:00 Uhr
    • Großes Hämatom im linken Gehirn entfernt
    • Kehm: Michael war nicht zu schnell unterwegs, stürzte unglücklich
    • Kehm weiter: Schumacher half Freund nach dessen Sturz, verunfallte kurz danach selbst
    • Genesungswünsche aus aller Welt, u.a. von Bill Clinton
    • Journalist verkleidete sich als Priester, wollte in Schumis Krankenzimmer

    Weitere Inhalte:

    Facebook
    Wir suchen Mitarbeiter
    x