Formel 1 - Ski-Unfälle: Viele prominente Opfer

Die Gefahr fährt immer mit

Michael Schumacher ist nur einer von vielen Prominenten, die Opfer eines Ski-Unfalls wurden. Nicht immer kommt es zu einem glimpflichen Ausgang.
von

Motorsport-Magazin.com - Jahr für Jahr ereignen sich unzählige Skiunfälle. Zumeist resultieren sie aus mangelnder Vorsicht oder Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und enden glimpflich, doch zuweilen kommt es auch zu einem dramatischen Ausgang. Michael Schumacher, der am Sonntag in Frankreich auf der Skipiste verunglückte und lebensgefährliche Verletzungen davontrug, ist nur einer von vielen Prominenten, die dem verlockenden Rausch der Geschwindigkeit Tribut zollen mussten.

Auch Arnie erwischte es - Foto: Sutton

Am 1. Januar 2009 stieß Peter Althaus, der damalige Ministerpräsident Thüringens, in Österreich mit einer Skifahrerin zusammen. Während Althaus ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Hirnblutung erlitt, die Regierungsgeschäfte vier Monate später aber wieder aufnehmen konnte, verstarb die Skiläuferin noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Althaus wurde in weiterer Folge wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 33.300 Euro sowie einem Schmerzensgeld von 5.000 Euro verurteilt. Er trat nach einer Niederlage bei der Landtagswahl im Sommer 2009 von seinen politischen Ämtern zurück.

Ein tragisches Ende nahm der Skiurlaub in Österreich für Friso von Oranien-Nassau, den zweiten Sohn des niederländischen Königspaares. Während eines Aufenthalts in Lech am Arlberg verunglückte Friso 2012 bei einem Lawinenabgang und wurde von den Schneemassen verschüttet. Der Prinz wurde erst nach mehr als 20 Minuten geborgen, fiel ins Koma und erlitt schwere neurologische Schäden am Gehirn. Friso wurde in mehreren Spezialkliniken behandelt, ehe er im Sommer 2013 in die Niederlande überstellt wurde, wo er im August verstarb.

Erheblich glimpflicher kam Arnold Schwarzenegger davon. Der Schauspieler und Politiker brach sich 2007 im Skiort Sun Valley im US-Bundesstaat Idaho das rechte Bein und musste sich in weiterer Folge einer anderthalbstündigen Operation unterziehen. Nach einem dreitägigen Krankenhausaufenthalt konnte der Gouverneur wieder zurück nach Kalifornien fliegen. Auch Schauspielerin Heather Mills zählt zu den prominenten Bruchpiloten auf zwei Brettern. Die Ex-Frau von Paul McCartney erlitt 2011 einen Schulterbruch.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x