Formel 1 - McLaren 2014 wieder in orange?

Präsentation Ende Januar

2014 wird alles anders - so viel steht fest. Doch ändert sich bei McLaren mehr als nur die Technik des neuen Boliden?
von

Motorsport-Magazin.com - Erste Details über den neuen Chrompfeil aus Woking dringen an die Öffentlichkeit. Wobei Chrompfeil wohl nicht mehr die treffende Bezeichnung - für den vermutlich MP4-29 bezeichneten Renner - sein dürfte. Denn italienische Medien wollen wissen, dass der nächstjährige Bolide des Traditionsrennstalls sich wieder mehr an der Geschichte des Unternehmens orientiert und deshalb im orangenen Outfit erscheinen wird.

Der MP4-20 in orangener Lackierung - Foto: Mercedes

Nachdem Vodafone in der kommenden Saison nicht mehr auf den Boliden von Jenson Button und Kevin Magnussen vertreten sein wird, kann es zumindest auf Sponsoren-Seite nicht mehr zu Konflikten kommen. McLaren experimentierte schon häufiger in der jüngeren Vergangenheit mit der Farbe orange, über Testfahrten und Interimsfahrzeuge kam die Lackierung aber nicht hinaus.

Dabei hat die Farbe orange eine große Tradition beim Rennstall aus Woking. Als Bruce McLaren die Rennschmiede gründete, waren die ersten Fahrzeuge noch weiß/rot. Doch nicht lange: der M5A im Jahr 1968 war erstmals orange lackiert. 1972 startete das Team mit Hauptsponsor Yardley und übernahm die Farben des britischen Kosmetikhersteller. Später sponserte Marlboro McLaren, weshalb die erfolgreichste Ära der Marke mit den rot/weißen Farben der Zigarettenmarke verbunden ist.

Einen Termin für die Präsentation soll es ebenfalls schon geben. Der Turbo-McLaren soll demnach am 25. Januar der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dieses Datum wurde ebenfalls noch nicht öffentlich kommuniziert, lediglich den anderen Teams wurde dieser Tag genannt, um mögliche Terminkollisionen zu vermeiden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x