Formel 1 - Sirotkin hofft auf Freitagseinsatz in Russland

Keine fixen GPs festgelegt

Sergey Sirotkin bestreitet die Saison 2014 als Testfahrer für Sauber. Zunächst braucht der Russe noch eine Superlizenz, doch dann soll es richtig losgehen.
von

Motorsport-Magazin.com - Im Sommer war klar, dass Sergey Sirotkin 2014 als Stammfahrer zu Sauber kommen würde. Je näher das Saisonende rückte, umso weniger klar war genau diese Personale. Als schließlich am vergangenen Wochenende Sauber Esteban Gutierrez als zweiten Fahrer für die Saison 2014 verpflichtete, war der Traum von einem Formel-1-Cockpit fürs erste ausgeträumt. Nun geht Sirotkin als Testfahrer für Sauber in die anstehende Saison. Wie oft der Russe eventuell am Freitag vor den Grands Prix zum Einsatz kommt, ist laut seinen Aussagen im Vertrag nicht verankert, aber immerhin wird er als dritter Fahrer oftmals an den Rennwochenenden vor Ort sein.

Ein Einsatz am Freitag bei seinem Heim-Grand-Prix in Sotchi steht allerdings fest auf seiner Wunschliste. "Ich habe keine Zweifel, dass einer davon der Grand Prix in Sotchi sein wird", bezog sich Sirotkin auf seine Freitagseinsätze. Nun geht es für den 18-Jährigen zunächst darum, eine Superlizenz zu erhalten, um überhaupt am Freitag zum Einsatz kommen zu dürfen. Diesbezüglich steht der Russe in Gesprächen mit Sauber bezüglich der nötigen Testfahrten. "Es herrscht nicht wirklich Eile, daher sollte es entweder vor dem Start der Saison erledigt werden oder ziemlich am Anfang", erklärte Sirotkin bei f1news.ru zu den Plänen.

Eine Teilnahme an den Wintertestfahrten für Sauber wirkt daher eher unwahrscheinlich, denn dafür benötigt er die vakante Superlizenz. "Das ist hart zu sagen. Es gibt eine Chance - natürlich -, aber jeder wird komplett neue Technologien entwickeln und daher könnte es einige Probleme geben, die gelöst werden müssen", sah Sirotkin seine Chancen auf einen Einsatz eher gering. Die Entscheidung des Teams steht noch aus.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x