Formel 1 - Montezemolo will Ferrari mit US-Flagge sehen

Kontakt zu einem Team

Luca di Montezemolo bestätigt, dass ein US-Team Ferrari um Motoren gebeten hat. Die Scuderia würde dem möglichen F1-Neueinsteiger auch ein Auto anbieten.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 ist auf der Suche nach einem zwölften Team. Nach Informationen der Sport Bild soll es einen Interessenten aus den USA geben. Luca di Montezemolo bestätigte nun bei der Weihnachtsfeier in der Firmenzentrale in Maranello, dass das Team Kontakt zu Ferrari aufnahm, um Motoren zu beziehen. "Wir wurden von diesem Team kontaktiert. Und wenn es die Regeln erlauben würden, würden wir ihnen gerne sogar ein Auto verkaufen", sagte di Montezemolo, der ein Verfechter des Kundenauto-Konzepts ist, das bislang allerdings nicht vorgesehen ist.

"Ich würde liebend gerne einen Ferrari mit amerikanischer Flagge in der Formel 1 fahren sehen", tat di Montezemolo seine Leidenschaft kund. "Es ist extrem schwierig für ein neues Team, ein konkurrenzfertiges Auto aus dem Nichts zu bauen. Da würde ich gerne helfen."

Ein möglicher Kandidat wäre Andretti Autosport, das Team des ehemaligen Formel-1-Piloten Michael Andretti. Mario Andretti erklärte, dass sein Sohn sofort ein Kundenauto erwerben würde, wenn dies erlaubt werden würde.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x