Formel 1 - Ward gratuliert Todt zur Wiederwahl

Unterstützung für das Manifest

Der verhinderte Gegenkandidat von Jean Todt, David Ward, gratuliert dem neuen und alten FIA-Präsidenten zur Wiederwahl.
von

Motorsport-Magazin.com - David Ward, der seine Kandidatur als FIA-Präsident zurückzog, nachdem es ihm nicht gelang, die nötige Unterstützung regionaler Vize-Sportpräsidenten zu gewinnen, gratulierte Jean Todt zu seiner Wiederwahl in einem offenen Brief und lobte seine Agenda für die nächste Amtszeit. "Es ist ermutigend, dass Sie in ihrem Manifest 'The Way Forward' weitere Untersuchungen der Führung der FIA durch die Statues Review Commission ins Auge fassen", schrieb er.

"Wie der kürzlich veröffentlichte 'I Trust Sports'-Bericht zeigt, würden recht einfache Schritte, wie jährlich einen Finanzreport zu veröffentlichen und internationale Buchhaltungsstandards anzuwenden, die Führung der FIA auf das gleiche Level wie die FIFA und das IOC heben", führte er fort. "Ich hoffe auch, dass die Satzungsänderungen, die einige Clubs bezüglich der Abschaffung von Vize-Sportpräsidenten in der Wahlliste und der Senkung der Nominierungshürde vorgeschlagen haben, sorgfältig in Erwägung gezogen werden."

Er habe Vertrauen darin, das Todt während seiner zweiten Amtszeit die Statutes Review Commission nicht entmutigen werde, diese Reformvorschläge zu untersuchen. Wenn sie angewendet würden, würden sie nach Ansicht von Ward essenziell zu Transparenz, Verantwortung und Demokratie in der FIA beitragen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x