Formel 1 - Magnussen: Hamilton das große Vorbild

Von Button lernen

Kevin Magnussen möchte es wie Lewis Hamilton machen und als McLaren-Rookie die Formel 1 erobern. Der Däne weiß jedoch, dass er unter Druck steht.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit Kevin Magnussen vertraut McLaren 2014 auf einen Rookie. Der Däne entstammt dem Nachwuchsprogramm des Teams und zeigte sein Können bereits im Zuge der Young Driver Tests sowie in diversen unterklassigen Rennserien. Vor sechs Jahren gab McLaren zum letzten Mal einem Neuling die Chance und sollte für diesen Mut belohnt werden. Der junge Mann hörte auf den Namen Lewis Hamilton und konnte von Anfang an mit der Weltspitze mithalten, was 2008 schließlich zum Titelgewinn führte.

Auch Jan Magnussen war für McLaren im Einsatz - Foto: Sutton

Angesichts dieser Erfolgsgeschichte überrascht es wenig, dass sich Magnussen Hamilton zum großen Vorbild genommen hat und dem Briten nacheifern will. "Das zeigt, dass es möglich ist, was ein positives Zeichen ist", erklärte Magnussen in einem Interview auf Twitter. "Lewis ist ein fantastischer Fahrer."

Der regierende Formel-Renault-Champion bekommt bei McLaren Jenson Button zur Seite gestellt, von dem er sich so viel wie möglich abschauen möchte. "Ich bin bereit, um von Jenson zu lernen - er hat enorme Erfahrung", sagte Magnussen. "Ich werde aus dieser Möglichkeit das Beste machen. Er ist ein großartiger Teamkollege."

Der junge Däne ist sich jedoch auch bewusst, dass er bei McLaren Leistung bringen muss, sonst könnte er das Schicksal von Sergio Perez teilen, der den Traditionsrennstall nach nur einer Saison wieder verlassen musste. "Ich spüre den Druck, weil McLaren ein Top-Team ist und sie große Ergebnisse erwarten", betonte der 21-Jährige, dessen Vater Jan Magnussen 1995 im McLaren-Cockpit Platz nehmen durfte, um Mika Häkkinen beim Pacific GP zu ersetzen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x