Formel 1 - Massa: Alonso stärker als Schumacher

Erinnerungen an den Heimsieg

Felipe Massa schwelgt in Erinnerungen und vergleicht dabei seine Ferrari-Teamkollegen Michael Schumacher und Fernando Alonso.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Felipe Massa stehen nur mehr zwei Rennen in Diensten von Ferrari auf dem Programm, dann muss er der Scuderia den Rücken kehren. Ob der Brasilianer der Formel 1 erhalten bleibt, ist noch unklar, zuletzt verhandelte er mit Williams über ein Engagement. Während seiner achtjährigen Laufbahn bei Ferrari lernte Massa zunächst an der Seite von Michael Schumacher, während er in den vergangenen Jahren Fernando Alonso oftmals als Wasserträger treue Dienste leistete.

Felipe Massas emotionaler Heimsieg - Foto: Sutton

Alonso ist es auch, den Massa unter dem Strich als den stärkeren Fahrer gegenüber Schumacher einschätzt. "Schumacher war schnell, aber in puncto Intelligenz ist Alonso besser, weil er es schafft, alle Teile perfekt zusammenzufügen", erklärte der scheidende Brasilianer auf der Ferrari-Homepage.

Der beste Moment meines Lebens

2008 stellte das erfolgreichste Jahr des Felipe Massa dar, als er sogar für wenige Sekunden Weltmeister war, doch sein schönster Moment liegt etwas weiter zurück. "Der Tag, an den ich immer denken werde, ist der meines ersten Sieges in Brasilien", erinnerte er sich an die Saison 2006. "Für einen Brasilianer zuhause zu gewinnen, ist wie die Weltmeisterschaft zu holen."

"Erinnert ihr euch an Senna?", fuhr Massa fort. "Als er in Interlagos gewann, war er glücklicher als beim Gewinn der Weltmeisterschaft. Ich habe das Rennfahren in Interlagos erlernt und bin hier aufgewachsen. Hier für Ferrari zu gewinnen und einen grün-gelben Anzug zu tragen, war der beste Moment meines Lebens."

Sollte es mit einem weiteren Engagement in der Formel 1 nicht klappen, kann sich der Brasilianer auch durchaus vorstellen, künftig in einer anderen Rennserie an den Start zu gehen. "Ich liebe Rennfahren, es ist Teil meines Lebens und macht mich glücklich", verdeutlichte er. "Vielleicht werde ich nach der Formel 1 etwas anderes ausprobieren - DTM oder brasilianische Stock Cars. Ich habe zwar keine Erfahrung auf der Langstrecke, aber wenn es ihnen gelingt, mehr Top-Teams zu gewinnen, könnte es interessant werden."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x