Formel 1 - Buemi: F1-Rückkehr 2014 unwahrscheinlich

Warum nicht noch ein weiteres Jahr?

Sebastien Buemi hat mit der Formel 1 zwar noch nicht abgeschlossen, an eine baldige Rückkehr glaubt er jedoch nicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Buemi, Ersatzfahrer bei Red Bull, deutete gegenüber Totalrace an, dass er seine Rolle wohl auch in der kommenden Saison erfüllen wird. Mit Daniel Ricciardo ist das zweite Red-Bull-Cockpit besetzt und bei Toro Rosso gilt Jean-Eric Vergne als gesetzt. Das zweite Cockpit wird voraussichtlich Red-Bull-Junior Antonio Felix da Costa erhalten. Buemi müsste sich also wenn dann außerhalb der Red-Bull-Familie nach einem Cockpit umsehen. Allerdings ist sich der ehemalige Toro-Rosso-Pilot bewusst, dass das nicht einfach wird, da die Teams nach Fahrern mit Geld Ausschau halten.

Mein Ziel ist natürlich, in die Formel 1 zurückzukehren.
Sebastien Buemi

"Die Türen sind noch offen, aber heutzutage ist es aufgrund der finanziellen Lage sehr schwierig", erklärte er. "Mein Ziel ist natürlich, in die Formel 1 zurückzukehren. Aber ich bin sehr glücklich, hier zu sein", meinte er in Bezug auf sein Engagement auf der Langstrecke mit Toyota. "Es ist ein großartiges Auto, wir befinden uns in einem gewaltigen Kampf und ich tue mein Bestes, um hier erfolgreich zu sein. Ich bin mit der Situation hier bei Toyota glücklich und mit dem, was ich mit Red Bull mache. Warum sollte ich das nicht noch ein weiteres Jahr machen?"


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x