Formel 1 - Wurz: Veränderte Rolle bei Williams

Restrukturierung & Rekrutierung

Alexander Wurz bestätigte, dass er immer noch eine Williams-Rolle einnimmt, wenn sich diese auch etwas verändert hat.
von

Motorsport-Magazin.com - Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung heuerte Williams Alexander Wurz als Fahrercoach an. Der Österreicher sollte Pastor Maldonado und Valtteri Bottas unterstützen, doch wie der 39-Jährige jetzt verriet, hat sich seine Rolle verändert. "Meine Aufgabe bei Williams ist es, die Struktur des Teams zu analysieren und Ideen einzubringen, die dem Team helfen sollen, Fortschritte zu erzielen", sagte Wurz der Sportwoche.

Auch bei der Rekrutierung neuer Mitglieder hat Wurz ein Wörtchen mit zu reden. "Pat Symonds ist nur einer von vielen neuen Leuten, die zum Team gestoßen sind", erklärte Wurz. Spekulationen, wonach er zum neuen Teamchef aufgebaut werden soll, dementierte er. "Wenn ich meine Rennkarriere endgültig beendet habe und dann auf schlaflose Nächte und graue Haare aus bin, werde ich vielleicht versuchen Teamchef zu werden. Aber ernsthaft, man weiß nie was die Zukunft bringt", so Wurz, der aktuell für Toyota in der WEC fährt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x