Formel 1 - Lauda schließt Hamilton in sein Herz

Das Beste, was ich jemals gesehen habe

Das gibt es selten, dass Weltmeister Niki Lauda seinen Hut vor einem Formel-1-Fahrer zieht. Doch in Ungarn tat er es - zur Freude von Lewis Hamilton.
von

Motorsport-Magazin.com - Am vergangenen Wochenende überraschte Lewis Hamilton alle. Zum vierten Mal gewann der Brite auf dem Hungaroring. Der Sieg in Ungarn ist für Hamilton etwas Besonderes, ist er doch der erste mit seinem neuen Team Mercedes. "Das ist einer der wichtigsten Siege in meiner Karriere. In ein neues Team zu kommen und zu gewinnen, ist eine tolle Sache", so der 28-Jährige.

Überaus glücklich macht ihn aber auch der Zuspruch von Mercedes-Aufsichtsratchef Niki Lauda. Der Österreicher überschüttete Hamilton mit Komplimenten. "Wir waren zwar nicht so schnell wie Red Bull, aber Lewis hat alles gegeben, vor allem die Weise, wie er manche Piloten überholt hat. Lewis ist außergewöhnlich gefahren", lobte Lauda. Dabei war er nicht immer ein Lobredner auf Hamilton. 2011 kritisierte Lauda den Briten, aufgrund seiner offensiven Fahrweise, welche häufig zu unnötigen Kollisionen geführt hat. "So wie Hamilton fährt, kann man nicht fahren - da kann es irgendwann Tote geben. Der ist komplett wahnsinning", meinte Lauda nach den Kanada-Zwischenfällen.

Es ist verrückt, denn als ich noch bei McLaren war, hatte Niki eine ganz andere Meinung über mich.
Lewis Hamilton

Hamilton ist sich bewusst, was Lauda über ihn denkt. Deshalb freute er sich umso mehr, dass er nun den Zuspruch vom "Altmeister" bekam. "Es ist verrückt, denn als ich noch bei McLaren war, hatte Niki eine ganz andere Meinung über mich. Jetzt haben wir viel Zeit miteinander verbracht und uns kennengelernt, und seine Meinung über mich hat sich verändert", erklärte Hamilton.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x