Formel 1 - Neue Gerüchte um Russland GP

Bewerbungsfrist nicht eingehalten?

Der Russland GP hält sich in den Schlagzeilen. Zwar sollen die Bauarbeiten wie geplant voranschreiten, doch die offizielle Bewerbung steht angeblich noch aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Neben dem Fahrermarkt ist der Rennkalender für 2014 ein beherrschendes Thema in der Sommerpause. Nachdem Indien und Korea wohl wegfallen, feiert Österreich sein Comeback und New Jersey ebenso wie Russland sein Debüt. Um den Grand Prix in Sochi, wo im selben Jahr die Olympischen Winterspiele stattfinden, ranken sich jedoch widersprüchliche Gerüchte. Während es auf der einen Seite heißt, dass die Bauarbeiten nach Plan verlaufen - zwei Drittel der Strecke sowie die Boxengasse sollen fertig sein - und es bereits einen anvisierten Termin für das Rennen gibt, soll sich der russische Automobilverband querstellen.

Dieser ist für die offizielle Bewerbung Sochis für ein Formel-1-Rennen verantwortlich. Jedoch ist die Bewerbung aufgrund eines Zerwürfnisses mit dem Veranstalter angeblich nicht fristgerecht eingegangen. Eine Sprecherin der FIA wollte sich gegenüber der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti zu den Gerüchten nicht äußern und erklärte ausweichend: "Der Kalender wird Ende September abgesegnet." Bis dahin wird wohl weiter Unklarheit herrschen, ob der Russland GP nur etwa ein halbes Jahr nach den Olympischen Spielen an selber Stelle stattfinden wird.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x