Formel 1 - Honda: Kein Test vor 2015

Arbeit am Prüfstand wichtiger

Honda bereitet sich fieberhaft auf das Comeback in der Formel 1 vor, doch die Japaner werden im kommenden Jahr nicht auf der Strecke testen.
von

Motorsport-Magazin.com - Honda kehrt 2015 als Motorenlieferant von McLaren in die Formel 1 zurück und lässt die legendäre und äußerst erfolgreiche Partnerschaft der 80er- und 90er-Jahre wieder aufleben. Entgegen anders lautender Gerüchte werden die Japaner im kommenden Jahr jedoch noch keine Testfahrten bestreiten, wie Motorsportchef Yasuhisa Arai bestätigte.

"Das ist ein Gerücht und die Leute haben darüber gesprochen, aber wir haben keine solchen Pläne", stellte Arai klar. Erstmalig werde man das neue Aggregat vermutlich im Januar oder Februar 2015 auf der Rennstrecke im Einsatz sehen, so der Japaner. "Wir hoffen, dass wir unseren Motor zu dieser Zeit herzeigen können", meinte er. Mehr als von Testfahrten auf der Strecke verspricht man sich bei Honda ohnehin von der Arbeit am Prüfstand.

Dem Umstand, dass Honda erst 2015 in die Formel 1 einsteigt und die Konkurrenz von Ferrari, Mercedes und Renault damit ein Jahr mehr Zeit hat, um mit den neuen V6-Turbomotoren Erfahrungen zu sammeln, kann Arai sowohl Positives als auch Negatives abgewinnen. "Ein Vorteil ist, dass wir genug Zeit haben werden, um den Motor zu entwickeln und designen", sagte er, fügte jedoch an: "Aber während wir beobachten können, wie die anderen Teams mit Problemen zu kämpfen haben, können wir nur zusehen, wie sie mit den Herausforderungen und Performance-Updates umgehen. Wie sie die Probleme lösen, können wir uns nur vorstellen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x