Formel 1 - Wetterprognose: Geringe Regenwahrscheinlichkeit

Trockene Eifel?

Das Rennwochenende am Nürburgring dürfte weitestgehend trocken über die Bühne gehen. Ganz ausschließen lässt sich Regen in der Eifel aber nie.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Eifel ist wie kaum eine andere Region für ihr wechselhaftes Wetter bekannt. Wenn die Formel 1 am kommenden Wochenende zum Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring gastiert, dürfte Petrus jedoch ein Einsehen haben und das neunte Saisonrennen unter trockenen Bedingungen über die Bühne gehen. Garantiert ist das jedoch freilich nicht - wir befinden uns ja immerhin in der Eifel - und so besteht an allen drei Tagen des Rennwochenendes geringe Regenwahrscheinlichkeit und gerade der Freitag könnte ein wenig feucht werden.

Die Temperaturen nähern sich auch im Westen Deutschlands langsam wieder sommerlichem Niveau an. Am Freitag werden bei den Freien Trainings etwa 22 Grad erwartet, während für das Qualifying 25 Grad prognostiziert werden. Beim Grand Prix selbst könnte das Thermometer bereits an der 30-Grad-Marke kratzen, was in den Nachmittagsstunden jedoch auch die Gewitterwahrscheinlichkeit steigen lässt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x