Formel 1 - Senna verhinderte Vettels Zeitenhatz

Drei einfache Worte

von

Motorsport-Magazin.com - Eigentlich rechnete jeder damit, dass es sich Sebastian Vettel, souverän in Führung liegend, nicht nehmen lassen wird, die schnellste Runde des Rennens zu drehen. Doch der WM-Führende ließ davon ab und Teamkollege Mark Webber verbuchte die schnellste Umrundung des Circuit Gilles Villeneuve. Doch warum konnte Vettel dem Drang, Gas zu geben, in Kanada widerstehen? Renningenieur Guillaume Roquelin soll ihn mit drei einfachen Worten davon abgehalten haben: "Monaco, 1988, Senna." Als Kenner der Formel-1-Historie wusste Vettel genau, was damit gemeint ist. Der Brasilianer versenkte in eben jenem Jahr einen sicher geglaubten Sieg in den Leitplanken vor dem Tunnel.

Monaco 1988: Führender Senna crasht: (8:00 Min.)

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x