Formel 1 - Kobayashi durfte rote Göttin ausführen

Vorbereitung auf Ferrari-Showrun in Russland

von

Motorsport-Magazin.com - Kamui Kobayashi drehte unlängst in einem Ferrari aus dem Jahr 2010 ein paar Runden auf der Teststrecke der Scuderia in Fiorano. Dabei handelte es sich weder um eine Antwort auf die vielfach kritisierten Reifentests von Mercedes noch um die Möglichkeit, er könne Felipe Massa nach dessen schweren Unfällen in Monaco beim nächsten Rennen in Kanada ersetzen. Vielmehr bereitete sich der Japaner auf einen Showrun in Russland vor. "Ich bin gegen dieses Auto gefahren und ich wusste, wie schnell es ist. Daher war es wichtig, etwas Erfahrung zu sammeln", erläuterte Kobayashi, der bei Ferrari als Sportwagen-Pilot unter Vertrag steht.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x