Formel 1 - Leichte Regenchance am Samstag

Ricciardo ist jedes Wetter Recht

Nass, trocken, Mischbedingungen? Daniel Ricciardo hat keine Vorlieben für den Großen Preis von Spanien. Petrus lässt noch alles offen.
von

Motorsport-Magazin.com - Damit hatte der Formel-1-Reisetross nicht gerechnet: Regen und kühle Bedingungen bei den Wintertests, Regen und kühle Bedingungen am Trainingsfreitag in Barcelona. Besonders zu leiden hatten unter den unspanischen Verhältnissen die Reifen: "Die Streckentemperatur hat gerade ausgereicht, um die Reifen zum Arbeiten zu bringen", verrät Daniel Ricciardo.

Dem Australier machte der Regen am Vormittag nichts aus, selbst der von ihm eher ungeliebte Intermediate funktionierte gut auf seinem Toro Rosso. "Es wäre also nicht schlimm, wenn es regnen sollte", betont Ricciardo. "Wenn es trocken bleibt, sind wir erst recht optimistisch."

Die Wettervorhersage wechselt bei Toro Roso derzeit stündlich. "Im Moment gibt es wohl auch für morgen eine gewisse Regenchance", sagt Ricciardo. "Es sollte trocken bleiben, aber es könnte auch regnen. Am Sonntag sollte es auf jeden Fall trocken sein." Tatsächlich sind für Samstag momentan nur zehn Prozent Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt. Für Sonntagnachmittag steigt die Regenchance sogar auf 20 Prozent an.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x