Formel 1 - Long Beach: Ecclestone bestätigt Gespräche

Hoffnung auf New Jersey

von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 könnte neben Austin bald auch an der Westküste der USA ihre Runden drehen, wo sie bereits zwischen 1976 und 1983 gastierte. Seit mehreren Wochen hält sich das Gerücht, dass die Königsklasse im nächsten Jahr in Long Beach ihre Zelte aufschlagen könnte, wenn der Vertrag des Stadtkurses mit der IndyCar Series ausläuft. Wie Bernie Ecclestone nun verriet, fanden bereits erste Gespräche statt. "Wir sind mit Long Beach nicht in tiefgründigen Gesprächen, aber haben mit ihnen geredet", erklärte der 82-Jährige. Darüber hinaus hegt Ecclestone weiterhin die Hoffnung, dass im kommenden Jahr der verschobene Grand Prix in New Jersey über die Bühne gehen kann. "Wir sprechen mit unterschiedlichen Leuten in den Staaten, aber wer weiß", gab er sich kryptisch.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x