Formel 1 - Sutil-Gerücht: Nicolas Todt legt nach

Keine offizielle Bestätigung, nur Gerüchte

Adrian Sutils Warten geht weiter. Einen Medienbericht über das fixe Comeback kann Manager Manfred Zimmermann nicht bestätigen.
von

Motorsport-Magazin.com - Adrian Sutil erlebt entscheidende Tage. Seit seinem Test für Force India in der Vorwoche wartet der Deutsche auf die Entscheidung, ob er ein Cockpit bekommt und damit nach einem Jahr Pause sein Comeback in der Königsklasse feiern darf.

Sport Bild vermeldete am Mittwochvormittag bereits, dass die Entscheidung gefallen sei - und zwar zugunsten des 29-Jährigen. Doch zu früh gefreut, Sutils Manager kann diese Meldung nicht verifizieren. "Es ist nichts bestätigt. Wir warten immer noch auf eine Entscheidung", sagt Manfred Zimmermann bei Motorsport-Magazin.com.

Wenige Stunden danach erklärte auch Jules Bianchis Manager Nicolas Todt bei RMC Sport, dass Sutil den Deal in der Tasche habe und sorgte damit für ein neuerliches Auflodern der Gerüchteküche. Sutil-Manager Zimmermann war in den Abendstunden leider nicht mehr für eine Stellungnahme zu erreichen.

Fakt ist: Force India konnte das Comeback Sutils bislang weder bestätigen noch gaben die Inder den Einsatzplan für die am Donnerstag beginnenden viertägigen Testfahrten in Barcelona bekannt. Das bange Warten geht für den Deutschen also weiter.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x