Formel 1 - Forum: Top-Themen der Woche

Diskussionen erwünscht

Die User von Motorsport-Magazin.com zerbrachen sich diese Woche den Kopf über das Kräfteverhältnis nach den ersten Tests in Jerez.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 hat den Testbetrieb bereits voll aufgenommen. Auch die User von Motorsport-Magazin.com sind rechtzeitig aus dem Winterschlaf erwacht und diskutieren eifrig über die Vorgänge in der Königsklasse des Motorsports. Im Mittelpunkt der Diskussionen: der neue Mercedes. User ELGonzo ist optimistisch: "Trotz der ersten beiden Ausfalltage fand ich den Mercedes jetzt nicht so uninteressant an den letzten beiden Tagen. Die Zeiten sahen ganz ordentlich aus und man fuhr keine der 'guten' Zeiten auf Soft oder Super-Soft. Ich glaube auch nicht, dass Mercedes leer getankt, sondern immer mit ordentlich Sprit im Bauch unterwegs war."

Die Kaffeesatzleserei nach den ersten Testtagen hat im Forum Hochkonjunktur. Das Kräfteverhältnis wird von den Diskutanten akribisch analysiert und entsprechend eingeschätzt. User formelchen schätzt den Status Quo so ein: "Dass Ferrari vor Mercedes liegen wird, glaube ich auch. Es sei denn, der Mercedes ist nur minimal schlechter, denn die bessere Fahrerpaarung hat Mercedes definitiv und die Fahrer könnten auch ein kleines Defizit des Autos ausgleichen. Allerdings glaube ich nicht, dass sich da noch jemand dazwischen schieben wird. Ich sehe Mercedes als klare vierte Kraft hinter den drei Topteams aber vor Sauber oder Lotus."

Auch beim Weltmeisterteam herrscht unter den Usern reger Diskussionsbedarf. An der genauen Rolle von Dr. Helmut Marko scheiden sich die Geister. "Schon wenn man seine Statements zu Webber hört, wird einem klar, dass er nur eine Marionette ist, die nichts zu sagen hat und somit auch nur persönliche Empfindungen äußert, die zudem eines Motorsportchefs mehr als unwürdig sind." Seine kritischen Äußerungen bezüglich Mark Webber kommen bei den Anhängern nicht gut an. "Ein Motorsportchef muss in erster Linie Teamplayer sein und der ist alles andere als das", so Funer weiter.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x