Formel 1 - Mallyas Finanzen: Keinen Einfluss auf Force India

Getrennte Geschäftsbereiche

Force Indias stellvertretender Geschäftsführer Bob Fernley beharrt darauf, dass die Finanzprobleme von Vijay Mallya keine Auswirkungen auf das Team haben.
von

Motorsport-Magazin.com - Die finanziellen Probleme von Teambesitzer Vijay Mallya haben keine Auswirkung auf Force India. Das behauptet der stellvertretende Geschäftsführer des Teams, Bob Fernley. "Es gibt eine Trennung zwischen Vijays Privatgeschäften und dem, was er bei Force India macht", sagte Fernley. "Ob es Kingfisher oder United Spirits gut geht oder nicht, hat keinen Einfluss auf das Team. Es ist allerdings sehr schwer, diese Botschaft rüberzubringen, wir versuchen es seit einigen Jahren."

Die Gerüchte waren aufgetaucht, nachdem die Geldgeber seiner nahezu bankrotten Airline Kingfisher den Privatbesitz des indischen Geschäftsmanns pfändeten, weil dieser außerstande war, die Kredite zurückzuzahlen. Darüber hinaus soll die indische Finanzaufsichtsbehörde 100 Konten von Force Indias Hauptsponsor und Teilhaber Sahara als Sicherheit eingefroren haben, weil Investoren nicht rechtzeitig bezahlt worden waren.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x