Formel 1 - Coulthard: Hamilton sticht Rosberg aus

Wenn Rosberg gewinnen kann, kann Hamilton das auch

David Coulthard stimmt nicht auf die Lobgesänge auf Nico Rosberg ein. Mercedes sieht er durchaus in einer guten Position.
von

Motorsport-Magazin.com - Mika Häkkinens langjähriger Teamkollege David Coulthard ist mit der Meinung des Finnen nicht ganz d'accord. Der Doppelweltmeister von 1998 und 1999 hatte unlängst seine Bedenken bezüglich der Mercedes-Performance geäußert. Coulthard hingegen sieht wenig Grund zur Annahme, dass es für die Silberpfeile nicht klappt. "Mercedes hat einen hervorragenden Motor und sie haben eine Menge talentierter Leute. Wenn sie die Aerodynamik in den Griff kriegen gibt es keinen Grund, weshalb Lewis [Hamilton] nicht mehrere Rennen und die Weltmeisterschaft gewinnen kann."

Mercedes hatte ein paar Jahre ohne Erfolg, aber sie haben eine große Historie, wenn es darum geht, Rennautos zu bauen.
David Coulthard

Auch wenn die jüngere Vergangenheit der Silberpfeile wenig ruhmvoll verlaufen ist, so schätzt der Vizeweltmeister von 2001 die Geschichte der Marke als Stärke ein. "Mercedes hatte ein paar Jahre ohne Erfolg, aber sie haben eine große Historie, wenn es darum geht, Rennautos zu bauen." Außerdem habe die Mannschaft von Teamchef Ross Brawn nun Zeit gehabt, die anderen Teams zu beobachten und die richtigen Schritte einzuleiten, so der Schotte gegenüber australischen Medien.

Auch auf die Lobgesänge auf Nico Rosberg stimmt Coulthard nicht ein. Lewis Hamilton und Mika Häkkinen lobten erst kürzlich die hervorragenden Qualitäten des Wiesbadeners, der drei Jahre in Folge das teaminterne Duell für sich entschied. "Nico [Rosberg] hat zwar letztes Jahr das Rennen in China gewonnen, aber wenn man sich die Performance von Lewis [Hamilton] in den Nachwuchsserien ansieht, muss man sagen, dass er noch einen Tick stärker ist."

Wenn Nico ein Rennen gewinnen kann, gibt es keinen Grund, weshalb Lewis nicht auch ein oder sogar mehrerer Rennen gewinnen kann.
David Coulthard

Die Karrieren des Deutschen und des Briten verliefen sehr ähnlich, aber Hamilton sei derjenige gewesen, der unter den beiden herausstach, so der 41-Jährige. "Wenn Nico ein Rennen gewinnen kann, gibt es keinen Grund, weshalb Lewis nicht auch ein oder sogar mehrerer Rennen gewinnen kann", legte er noch einmal nach.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x