Formel 1 - Blog: Mercedes in einem Alptraum gefangen

Loser des Jahres oder nicht?

Ein Auftakt nach Maß sieht anders aus, aber kann man Mercedes schon nach zwei Testtagen als "Loser des Jahres" bezeichnen?
von

Motorsport-Magazin.com - Mit dem Aufheulen der Motoren in Jerez ist die Formel 1 aus dem Winterschlaf erwacht, Mercedes scheint allerdings noch in einem Alptraum gefangen. Man ist fast schon geneigt, das Sprichwort "schlimmer geht's nimmer" zu zitieren. Am Dienstag musste der F1 W04 von Nico Rosberg abgeschleppt werden, nachdem ihm sein Bolide ungewollt einheizte.

Ich war gerade bei Mercedes und wollte mir einen Cappuccino machen, aber die Maschine ging nicht. Ist hier ein Trend zu erkennen?
Britischer Journalist auf Twitter

24 Stunden später fand sich erneut ein Silberpfeil auf dem Abschleppwagen - eine perfekte Vorlage für alle Kritiker und Journalisten, die gern mal einen Witz auf Kosten anderer machen. "Ich war gerade bei Mercedes und wollte mir einen Cappuccino machen, aber die Maschine ging nicht. Ist hier ein Trend zu erkennen?", twitterte ein britischer Journalist. Der Stotterstart von Mercedes ist klarerweise auch für Formel 1-Anhänger, die sich in dem einen oder anderen Fan-Forum herumtummeln, ein gefundenes Fressen.

"Ich fasse einmal zusammen: Personalhickhack um Brawn und Lowe, verkackte Präsentation auf Twitter, Rosbergs Karre brennt, Hamilton ab in die Reifenstapel...so fängt kein gutes Jahr an. Also wenn das so weitergeht, na dann halleluja..." Hätte Mercedes das Drehbuch für den Testauftakt in Jerez geschrieben, dann wären die letzten zwei Tage mit Sicherheit anders verlaufen, denn wer nicht fährt, verliert wichtige Daten - immerhin sind Testtage in der modernen Formel 1 rar gesät.

So etwas passiert und das gehört zum Testen dazu
Lewis Hamilton

Rosberg und Hamilton dürfte der Testauftakt ebenfalls wenig schmecken, auch wenn sie natürlich PR-getrimmt brave Sätze von sich geben wie "auf den wenigen Runden, die ich heute Vormittag gefahren bin, war mein grundsätzliches Gefühl sehr positiv". In einem Punkt haben beide Mercedes-Piloten in ihren Aussagen aber Recht: So etwas passiert und gehört zum Testen dazu.

Allen Schwarzmalern sei gesagt, dass auch andere Teams nicht immer eine gute Figur bei den Testfahrten gezeigt haben oder haben sie schon das Ferrari-Test-Dilemma aus dem Vorjahr vergessen? Am Ende kämpfte die 'Rote Gurke' um den WM-Titel mit. Damit will ich nicht sagen, dass der F1 W04 2013 um den Titel mitkämpfen kann, aber Mercedes am zweiten Testtag schon als "Loser des Jahres" abzuschreiben, wäre genauso übertrieben.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x