Formel 1 - Button: Mit mir stimmt etwas nicht...

Große Vorfreude auf die rote Fünf

Selten hatte Jenson Button in der Saisonvorbereitung so viel Spaß mit Dingen abseits der Rennstrecke. Davon ist der Brite selbst überrascht.
von

Motorsport-Magazin.com - Dass die Formel-1-Piloten den Start der neuen Saison kaum erwarten können, steht außer Frage. Jenson Button freut sich aber ganz besonders auf das erste Rennen in Melbourne, weil er mit der Nummer 5 an den Start gehen darf. Damit möchte er besonders viel Glück haben, immerhin trug nicht nur sein Vorbild Nigel Mansell eine rote 5 auf dem Auto, sondern auch Luke Skywalker auf seinem X-Fighter in Star Wars.

"Ich könnte mich also Luke Mansell nennen", scherzte Button unlängst im Gespräch mit dem britischen Guardian. "Damals gab es eine regelrechte 'Mansell Mania', vor allem, nachdem Nigel in Silverstone gewonnen hat. Diese Zeit bedeutet mir sehr viel, damals bin ich aufgewachsen und selbst schon im Kart gefahren, 12 Jahre war ich alt. Ich habe viele gute Erinnerungen. Vielleicht sollten wir noch Nigel um Erlaubnis fragen, bevor wir uns eine rote Fünf aufs Auto kleben."

Bevor es allerdings nach Melbourne geht, stehen für Button viele Termine auf dem Plan. "Normalerweise hat man gar keine Lust auf diesen ganzen Kram, die Interviews und die Sponsorentermine." Das sei einfach nicht seine Lieblingsbeschäftigung, doch in diesem Jahr fällt es ihm deutlich einfacher. "Ich habe wirklich Spaß an der Arbeit mit den Sponsoren, ich will alles so perfekt wie möglich hinbekommen. Ich habe ja sogar Spaß in den Gesprächen mit euch, das ist nicht normal. Irgendetwas stimmt mit mir nicht. Aber ich freue mich schon wahnsinnig auf die erste Fahrt mit dem neuen Auto."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x