Formel 1 - Susie Wolff mit mehr Verantwortung bei Williams

Ausgebaute Rolle als Entwicklungsfahrerin

Susie Wolff ist wie erwartet auch 2013 Entwicklungsfahrerin bei Williams. Ihre Rolle wird allerdings etwas umfangreicher als noch 2012.
von

Motorsport-Magazin.com - Kurz nach dem Engagement von Toto Wolff als Mercedes-Benz Motorsportverantwortlicher hatte Susie Wolff zwar bereits erklärt, sie werde dennoch bei Williams bleiben, am Montag hat der Rennstall nun offiziell bestätigt, dass dem so ist. Wolff wird auch 2013 Entwicklungs-Fahrerin des Teams sein und sogar etwas mehr Verantwortung erhalten. So wird sie mehr Zeit im Simulator verbringen und auch öfter bei Testfahrten im Auto sitzen.

Zudem wird ihr die besondere Ehre zuteil, dass sie als Erste mit dem neuen FW35 fahren darf, wenn er nächsten Monat in Idiada einen Shakedown erfährt. Bei den Aerodynamik-Tests in diesem Jahr wird Wolff die Hauptarbeit leisten. "Ich genieße die Arbeit bei Williams und fühle mich hier zuhause. Voriges Jahr war eine wertvolle Erfahrung, ich habe das Gefühl, dass ich mich als Fahrerin stark entwickelt habe. Der Ausbau meiner Rolle in diesem Jahr wird diesen Fortschritt vorantreiben und ich kann es nicht erwarten, nächsten Monat zum ersten Mal hinter dem Lenkrad des FW35 zu sitzen", sagte Wolff.

Aus ihrer Sicht hat sie gezeigt, dass Frauen auf höchster Ebene im Motorsport eine wichtige Rolle spielen können. Technikdirektor Mike Coughlan widersprach ihr nicht und betonte, dass Wolff eine wertvolle Bereicherung des Fahrerkaders bei Williams war und ihr Feedback bei Simulator-Sessions erstklassig ist. "Darum werden wir ihre Rolle in diesem Jahr ausbauen und ich freue mich auf die Fortschritte, die wir dank Susies Input in Verbindung mit jenem von Pastor und Valtteri machen können."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x