Formel 1 - Ferrari mit versteckter Stufennase

Strukturell irrelevantes Bauteil

Der neue Ferrari soll der Konkurrenz auch nach seinem Launch noch das ein oder andere Rätsel aufgeben: Nur das Fehlen der Stufennase ist bereits durchgedrungen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach Williams hat auch Ferrari durchblicken lassen: Optisch wird der neue Bolide für 2013 verschönert, eine Stufennase wird es am Renner von Fernando Alonso und Felipe Massa zukünftig nicht mehr geben. Möglich macht es ein Regelpassus der FIA, der den Teams aus ästhetischen Gründen erlaubt, 2013 ein strukturell irrelevantes Bauteil über den Hocker zu bauen, sodass der wortwörtlich zu nehmende Knick in der Optik verschwindet. Da die Abdeckung aber keineswegs verpflichtend ist, ist noch offen, ob auch wirklich alle Teams darauf zurückgreifen werden.

Laut einem Bericht in den spanischen Medien wird sich der neue Ferrari im Frontbereich aber nicht weiter signifikant verändern und auch in Zukunft auf eine hohe Nase setzen. Während die Seitenkästen kleiner werden sollen und die Scuderia scheinbar wie die Gegnerschaft auf einen Coanda-Auspuff vertraut, wird davon ausgegangen, dass bei der Präsentation am 1. Februar weder der neue Vorder- noch der neue Heckflügel gezeigt werden, damit die Konkurrenz nicht spicken und die Innovationen zeitnah nachahmen kann.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x