Formel 1 - McLaren bietet Lowe eine Gehaltserhöhung

Konter auf die Mercedes-Gerüchte

McLaren reagiert anscheinend auf die Abschiedsgerüchte von Technikdirektor Paddy Lowe Richtung Mercedes und bietet ihm ein erhöhtes Gehalt an.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei Mercedes halten sich alle Seiten damit zurück, sich groß zu den Gerüchten über eine mögliche Verpflichtung von McLaren-Technikdirektor Paddy Lowe zu äußern, doch McLaren scheint indirekt zu bestätigen, dass etwas dran ist. Denn der McLaren Vorstandsvorsitzende Ron Dennis hat laut britischen Medienberichten eine Gehaltserhöhung für Lowe auf den Tisch gelegt, um ihn zu halten.

Die Aufbesserung des Salärs soll sich aber durchaus noch im verträglichen Rahmen bewegen, gleichzeitig hat man dem Technikdirektor aber auch gesagt, dass er sich wohl besser fühlt, wenn er sich rein auf Ingenieurs-Aufgaben konzentriert, statt eine umfangreichere Rolle anzunehmen, wo er sich mit Personalpolitik und Budgets herumschlagen muss. Angeblich hatte sich Lowe bis Dienstagabend noch nicht entschieden.

Die umfangreichere Aufgabe, von der McLaren ihn angeblich fernhalten will, läge dem Vernehmen nach bei Mercedes. Es halten sich Gerüchte, wonach er dort Ross Brawn verdrängen könnte, wobei das von Toto Wolff bereits dementiert wurde. "Es wäre dumm, darüber zu reden, irgendwen zu ersetzen", meinte der Österreicher, der neuer Motorsport-Verantwortlicher bei Mercedes ist. Solange nicht klar ist, was Lowe in Zukunft macht, dürften die Gerüchte aber nicht verstummen, wobei davon auszugehen ist, dass er erst einmal eine Zwangsauszeit einlegen muss, sollte er McLaren verlassen - so ist es in der Formel 1 üblich.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x