Formel 1 - Kubica: F1-Comeback das große Ziel

Erst DTM, dann Königsklasse?

Am Donnerstag testet Robert Kubica einen DTM-Boliden für Mercedes. Sein großes Ziel heißt allerdings Formel 1.
von

Motorsport-Magazin.com - "Ich glaube fest an ein Comeback." Mit dieser Aussage überraschte jetzt Robert Kubica. Trotz seiner schweren Verletzungen nach einem Rallye-Unfall 2011 ist der Pole fest entschlossen in die Formel 1 zurückzukehren. "Die F1 ist mehr als nur ein Traum. Im Moment habe ich noch ein paar Einschränkungen, wenn es um das Steuern eines Boliden geht, aber ich bin bei weitem nicht so eingeschränkt wie es von außen aussieht", erklärte Kubica.

Ich glaube fest an ein Comeback
Robert Kubica

In den letzten sechs Monaten habe er große Fortschritte erzielt. Durch seine Rallye- und Testeinsätze in den letzten Monaten habe sich auch seine Kondition verbessert. "Wenn ich fahre, dann beeinträchtigt mich der körperliche Nachteil nicht so sehr, da ich extrem konzentriert bin. Aber sicher habe ich noch einen langen Weg vor mir", weiß der 28-Jährige.

Das größte Problem stellt für ihn die Drehung seines Armes sowie die Funktionalität seiner Finger dar. "Wenn sich die Einschränkungen der Drehbewegung meiner Hand zu 80 Prozent verbessern, dann würde ich sagen, dass ich in die F1 zurückkommen kann. Am Speed wird es nicht scheitern", betonte Kubica. Der Pole ist überzeugt, dass alles wieder so wird wie früher. "Nerven brauchen einfach eine lange Zeit und ich mache Fortschritte, wenn auch nur langsam", so Kubica.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x