Formel 1 - Di Grassi spricht mit drei Teams

Wieder mehr Boxenstopps

Lucas di Grassi ist für Pirelli als Testfahrer unterwegs. Der Brasilianer spricht über seine Eindrücke von den neuen Reifen und seine Zukunftspläne.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach nur einem Jahr in der Formel 1 war der Virgin-Traum (heute Marussia) für Lucas di Grassi bereits wieder ausgeträumt und er übernahm die Rolle als einer der Testfahrer für den Reifenlieferanten Pirelli. In dieser Rolle war er einer der wenigen, der bereits mehr Informationen zu den neuen Pneus sammeln konnte. Nach der Meinung des Brasilianers sind die Reifen für die neue Saison deutlich verändert. "In diesem Jahr sind die Reifen insgesamt ein bisschen weicher", so Di Grassi, der erklärte, dass dies die Arbeit erleichtern würde, da weniger Blistering auftreten würde.

Zudem werden die neuen Reifen mehr Auflagefläche bieten, das sollte laut Di Grassi aber keinen übermäßigen Einfluss haben. "Aber wir werden wahrscheinlich wieder mehr Stopps sehen", fuhr der Brasilianer bei Totalrace fort. Die Besuche bei der Boxencrew seien im Lauf des Jahres weniger geworden, da die Teams die Reifen immer besser verstanden hätten.

Wie es für ihm selbst weitergeht, kann Di Grassi momentan noch nicht genau sagen, da seine Entscheidung vom Verbleib des italienischen Herstellers in der Formel 1 abhängt. "Im Moment entscheiden sie, ob sie für weitere drei Jahre weitermachen möchten oder nicht", erklärte der 29-Jährige, der aber noch andere Möglichkeiten hat. "Ich spreche immer noch mit drei Teams darüber, Testfahrer zu werden und ihnen bei der Entwicklung zu helfen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x