Formel 1 - Neuer Renningenieur für Webber

Pilbeam wechselt zu Lotus

Der neue Renningenieur von Mark Webber heißt Simon Rennie. Ciaron Pilbeam wechselt von Red Bull zu Lotus, wie Motorsport-Magazin.com erfuhr.
von

Motorsport-Magazin.com - Umstellung für Mark Webber. Der Australier und sein langjähriger Renningenieur Ciaron Pilbeam gehen künftig getrennte Wege. "Pilbeam hat das Team verlassen, um eine neue Position mit Lotus anzutreten", bestätigte Red Bull auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com. Pilbeam, der seit 2006 in der Formel 1 tätig ist, soll bei Lotus die Position des Chef-Renningenieurs übernehmen.

Sein Nachfolger bei Red Bull Racing heißt Simon Rennie. "Wir freuen uns, Simon als Mark Webbers Renningenieur bei Red Bull Racing zu begrüßen", hieß es seitens Red Bull. Der Engländer war im Vorjahr neben Mark Slade zweiter Renningenieur von Kimi Räikkönen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x