Formel 1 - Übersicht: Die neuen Autos für 2013

Vorhang auf!

Motorsport-Magazin.com hat die wichtigsten Infos zu den Präsentationen der neuen Formel-1-Autos für die Saison 2013.
von

Motorsport-Magazin.com - Winterzeit ist Präsentations-Zeit in der Formel 1: Noch bevor die Motoren beim ersten Test im spanischen Jerez (5. bis 8. Februar) aufheulen, bekommen Medien und Fans bei den diversen Launches der neuen F1-Boliden einen ersten Vorgeschmack auf die Saison 2013. Motorsport-Magazin.com hat alle wichtigen Infos zu den Präsentationen der einzelnen Teams.

Red Bull

Am 3. Februar werden alle Blicke auf Milton Keynes gerichtet sein. Sebastian Vettels und Mark Webbers neuer Dienstwagen wird an diesem Tag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Red Bull präsentiert den RB9-Boliden in der Teamfabrik, anschließend fliegt die Truppe zum ersten Winter-Test nach Jerez. Kurz nach Saisonende hieß es zunächst, dass das Auto erst spät fertig wird.

Ferrari

Wie Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali abseits des Medien-Events Wroom bekannt gab, wird der neue Bolide der Scuderia am 1. Februar in Maranello der Öffentlichkeit präsentiert. Der Name des neuen Dienstwagens von Fernando Alonso ist noch nicht bekannt. Das Ziel hingegen schon: 2013 soll der WM-Titel endlich nach Maranello geholt werden, nachdem sich Alonso im Vorjahr noch knapp geschlagen geben musste.

2012 war es ganz schön kalt bei der Ferrari-Präsentation in Maranello - Foto: Ferrari

McLaren

Die Briten sind in diesem Jahr früh dran, der neue McLaren-Bolide wird am 31. Januar präsentiert. Alles will die Truppe noch nicht verraten, nur zwei Dinge: Der Vorhang des neuen Autos fällt irgendwo in England und der Name lautet - wenig überraschend - MP4-28.

Lotus

Zumindest in Sachen Präsentation hat Lotus 2013 schon einmal die Nase vorn. Der Rennstall zeigt den E21 am 28. Januar. "In den nächsten Wochen steht mit der Präsentation des neuen Autos am Ende des Monats ein intensives Training bevor", verriet Romain Grosjean.

Mercedes

Der neue Silberpfeil von Nico Rosberg und Lewis Hamilton erblickt am 4. Februar, einen Tag vor dem offiziellen Testbeginn der Formel 1 in Jerez, das Licht der Welt. Das Team stellt den F1 W04 um 13:30 Uhr direkt an der Rennstrecke in Südspanien vor. Im Vergleich zum Vorjahr ein Fortschritt: 2012 setzte das Team den neuen Silberpfeil erst ab dem zweiten Test ein.

Mercedes' W04 kommt rechtzeitig zum 1. Test - Foto: Sutton

Sauber

Während das eine oder andere Team ein großes Geheimnis aus dem Präsentationstermin macht, geht Sauber die Sache relativ locker an. Das Team wird sein neues Auto, den C32, am 2. Februar in Hinwil präsentieren. Die neuen Piloten Nico Hülkenberg und Esteban Gutierrez werden das neue Auto mittags am Stammsitz der Truppe enthüllen. Als besonderen Service überträgt der Rennstall die Präsentation auch auf seiner Website - man darf gespannt sein, ob der Server den definitiv zahlreichen Aufrufen stand hält.

Force India

Während die Fahrerfrage bei Force India noch immer nicht geklärt ist, macht das Team zumindest aus seinem Präsentationsdatum kein Geheimnis. Der 2013er-Bolide wird am 1. Februar in Silverstone vorgestellt, unweit der Teamfabrik in Northamptonshire. Stellt sich nur noch die Frage, wer den VJM06 vorstellen darf...

Williams

Erst beim zweiten Wintertest (19. bis 22. Februar) in Barcelona zeigt sich Williams mit seinem neuen Boliden. Wie der Rennstall mitteilte, wird das Auto erst kurz vor dem ersten Roll-out am 19. Februar der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Toro Rossos 2012er Stier von oben - Foto: Sutton

Toro Rosso

Wie Mercedes wird auch Toro Rosso seinen neuen Renner am 4. Februar präsentieren. Die Vorstellung des STR8 soll um 17:30 Uhr erfolgen. Das neue Auto des italienischen Teams wird ebenfalls in der Boxengasse der Rennstrecke vorgeführt, auf der am nächsten Tag der erste Wintertest der Formel 1 beginnt. Am 5. Februar wird Daniel Ricciardo die ersten Runden mit dem STR8 drehen dürfen.

Caterham

Rechtzeitig zum Auftakt der Testfahrten am 5. Februar will Caterham seinen Boliden präsentieren. Damit wählte das Team keinen ausgefallen Weg wie im Vorjahr. 2012 stellte Caterham das Auto als erstes aller Teams vor, und zwar auf den Seiten eines Motorsport-Magazins. Dumm nur, dass der eine oder andere Abonnent die Ausgabe schon einen Tag vor der geplanten Veröffentlichung im Briefkasten hatte.

Marussia

Es bleibt zu hoffen, dass Marussia diesmal das Chaos des letztjährigen Launch erspart bleibt. Das Team scheiterte mehrmals am verpflichtenden Crash Test und deshalb zögerte sich die Präsentation des Boliden immer weiter hinaus. Zwar schaffte Marussia den Shakedown des Autos noch vor dem Saisonstart, doch die Truppe verpasste sämtliche offizielle Testfahrten. Bislang ist es still um das 2013er Auto, das in der kommenden Saison erstmals mit Williams-KERS unterwegs sein soll.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x