Formel 1 - Zanardi plant Paralympics-Start in Sotschi

Vom Handbike zum Langlauf

Die sportliche Karriere von Alex Zanardi ist noch lange nicht zu Ende. Nach Doppel-Gold in London will der Italiener bei den Winterspielen in Sotschi starten.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein DTM-Engagement ist inzwischen allem Anschein nach ad acta gelegt - aber die sportliche Karriere von Alex Zanardi ist noch lange nicht zu Ende. Der beinamputierte Italiener, der bei den Paralympics 2012 in London zwei Goldmedaillen mit dem Handbike gewonnen hatte, will sich nun im Wintersport versuchen. Bei den Winterspielen im Jahr 2014 in Sotschi plant der 46-Jährige einen Start als Langläufer.

"Beim Langlauf nutze ich 70 Prozent der Muskeln, die ich fürs Handbike brauche", erklärte der frühere Formel-1-Fahrer der italienischen Sportzeitung Tuttosport. Er befinde sich bereits seit sechs Tagen im Training, berichtete Zanardi, der einräumte, dass die Umstellung auf den neuen Sport nicht vollkommen reibungslos verlaufe. "Meine Leistungen sind bergan und auf Flachstücken gut, ich muss mich bei Abhängen verbessern. Ich habe beim Hinfallen schon zwei Stöcke zerbrochen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x