Formel 1 - Yannicks Highlight 2012: Die Unberechenbarkeit

Sieben Rennen, sieben Sieger

Das Jahr 2012 steckte voller Überraschungen, Skandale und Sensationen. Die Redakteure von Motorsport-Magazin.com erinnern sich an ihre persönlichen Highlights.
von
Barcelona-Überraschungsmann Maldonado jubelnd im Parc fermé - Foto: Sutton

Button, Alonso, Rosberg, Vettel, Maldonado, Webber und Hamilton - sie alle gewannen jeweils eines der ersten sieben Rennen der abgelaufenen Saison. Noch nie zuvor hatte es in der Königsklasse des Motorsports einen derart bunten Auftakt gegeben. Zwar wurde viel diskutiert und weder die Fans noch die vermeintlichen Experten waren sich einig, ob dies dem Sport nun zuträglich war oder nicht, aber bitte!

Wenn Sie mich fragen: Besser hätte es wohl kaum laufen können. Von Australien über China und Bahrain bis Kanada war die Formel 1 ein riesiges Spektakel, das beinahe jeden Sonntag mit einer neuen Überraschung aufwarten konnte. Natürlich werden Sie keine Luftsprünge gemacht haben, wenn Sie die Rennen des Öfteren im Wettbüro ansahen, doch aufregende und abwechslungsreiche Unterhaltung wurde ohne jeden Zweifel geboten.

Unterm Strich brachte das Jahr acht verschiedene Sieger hervor, denn später gelang es nur noch Kimi Räikkönen, dem Iceman, McLaren und Konkurrenz einen Pokal abzujagen. Und sogar die Titelanwärter waren alte Bekannte: Doppelmaestre Fernando Alonso und der nunmehr dreimalige Champion Sebastian Vettel. Ende gut, alles gut.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x