Formel 1 - Räikkönen ignoriert Dresscode

Ich mache die Regeln

Kimi Räikkönen fällt bei der FIA-Gala in Istanbul mit seiner lässigen Kleidung auf. Regeln zu befolgen sei nicht sein Ding, erklärt der Lotus-Pilot.
von

Motorsport-Magazin.com - Typisch Kimi Räikkönen: Dass ihn Konventionen nicht sonderlich interessieren, stellte der Lotus-Pilot bei der FIA-Gala in Istanbul nachhaltig unter Beweis. Bei der Veranstaltung in der türkischen Metropole wurden die erfolgreichsten Vertreter der FIA-Rennserien - darunter auch die drei besten Fahrer der Formerl-1-Saison 2012, Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Räikkönen - für ihre Leistungen im Kalenderjahr 2012 geehrt. Trotz des offiziellen Rahmens gab sich Räikkönen keine Mühe, irgendeinem Dresscode zu folgen.

Im Gegensatz zu seinen Motorsport-Kollegen, die ihre Trophäen allesamt in Anzug und Krawatte - oder zumindest mit einer Fliege - von FIA-Boss Jean Todt entgegen nahmen, präsentierte sich der 33-Jährige deutlich weniger zugeknöpft. Räikkönen trug lediglich ein schmuckloses schwarzes Hemd unter seinem Sakko - und das mit voller Absicht. "Ich befolge die Regeln nicht, ich mache sie einfach", meinte er.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x