Formel 1 - Zweite F1-Strecke in Malaysia?

Milliardenprojekt in Südostasien

Peter Lim, Milliardär aus Singapur, will einen weiteren Formel-1-Kurs in Malaysia bauen. Für ein weiteres Rennen in der Region sei im Kalender noch Platz.
von

Motorsport-Magazin.com - Peter Lim, Milliardär aus Singapur, will in Malaysia eine weitere Formel-1-taugliche Strecke bauen. Der Rundkurs soll in der Iskandar-Region des südostasiatischen Staats entstehen und 4,5 Kilometer lag sein. Das Projekt, an dem Lim's FASTrack Autosports Pte mit etwa 70 Prozent beteiligt ist, soll einen Wert von 1,2 Milliarden haben und ist Teil eines Entwicklungsplans für das Hinterland. Die restlichen 30 Prozent hält die malaysische Entwicklungsgesellschaft UEM Land Holdings Bhd.

Mit dem Parcours in Sepang besitzt Malaysia bereits eine permanente Rennstrecke, auf dem bislang 14 Grands Prix ausgetragen wurden. Und der Vertrag mit Singapur wurde gerade erst um fünf Jahre verlängert. Lim ist dennoch davon überzeugt, dass im Rennkalender Platz für ein weiteres Event in Südostasien ist. "Die Region entwickelt sich zu einem Knotenpunkt für Motorsport", wird der 59-jährige Geschäftsmann vom Medienunternehmen Bloomberg zitiert.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x