Formel 1 - Nürburgring: Große F1-Zuversicht bei NAG

Endgültiger Rennkalender erwartet

In dieser Woche soll die FIA den Rennkalender für 2013 fixieren. Am Nürburgring rechnet man sich sehr gute Chancen auf die Austragung im nächsten Jahr aus.
von

Motorsport-Magazin.com - In diesen Tagen berät sich die FIA bei einem großen Meeting in Istanbul über diverse Themen, die die Formel 1 und den Sport betreffen. Ein heißes Thema: der Rennkalender für 2013. Noch ist nicht bestätigt, wo der Große Preis von Deutschland im kommenden Jahr stattfinden wird, doch die bisherigen Pächter des Nürburgrings rechnen sich trotz der finanziellen Querelen gute Chancen auf die Austragung 2013 aus. "Die NAG als nationaler Partner der Formel 1 ist sehr zuversichtlich, dass der Nürburgring 2013 den Großen Preis von Deutschland ausrichten wird", sagte der Sprecher der Nürburgring Automotive GmbH, Karl-Heinz Steinkühler, der dpa.

Am kommenden Mittwoch soll der endgültige Rennkalender fixiert werden. Im vorläufigen Kalender steht hinter dem Deutschland Grand Prix am 14. Juli 2013 ein Sternchen mit dem Vermerk, dass das Rennen unter Vorbehalt steigt. In der Eifel kehren so langsam wieder gemäßigte Strukturen ein, nachdem sich die vom Land Rheinland-Pfalz eingesetzten Nürburgring-Sanierer mit den beiden Pächtern Kai Richter und Jörg Lindner auf einen Vergleich geeinigt hatten. Zuletzt sollen wieder Gespräche mit Bernie Ecclestone aufgenommen worden sein. Der F1-Boss sei angeblich bereit, auf die Fahrergeldgebühr zu verzichten, wenn der Deutschland GP auf dem Nürburgring steigt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x