Formel 1 - Nürburgring: Wieder Gespräche mit Ecclestone

Veranstaltungsrecht für Lindner und Richter

Motorsport-Magazin.com - Der Nürburgring kann auch in Zukunft hoffen, die Formel 1 auszutragen. Nachdem sich das Land Rheinland-Pfalz und die Betreiber Kai Richter und Jörg Lindner auf einen Vergleich geeinigt haben, sollen die unterbrochenen Verhandlungen mit Bernie Ecclestone über die Austragung in der kommenden Woche wieder aufgenommen werden. Das berichtet der Spiegel. Für ein mögliches Rennen in der Eifel sollen Richter und Lindner die Veranstaltungsrechte im Vergleichsvertrag zugesichert worden sein. Demnach bekämen sie die Strecke 14 Tage lang kostenlos überlassen, außerdem gebe es kostenlose Sachleistungen der Ringeigentümer im Wert von bis zu einer Million Euro.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x