Formel 1 - De la Rosa: Kein spanisches Team mehr in der F1

Das macht mich am traurigsten

Pedro de la Rosa befürchtet, dass es mit dem Verkauf von HRT nie mehr ein spanisches Team in der Formel 1 geben wird.
von

Motorsport-Magazin.com - Pedro de la Rosa hat Brasilien nach dem letzten Rennen der Saison 2012 wehmütig verlassen, denn die Zukunft seines Teams steht noch in den Sternen. "Wir haben die Saison mit so viel Unsicherheit, was nun passieren wird, beendet", erklärte der HRT-Pilot gegenüber dem TV-Sender Antena 3. "Werden wir weitermachen? Werden wir unseren Namen ändern? Ich fühle mich schlecht, denn wenn ich mit den Mechanikern spreche, weiß ich nicht, ob wir das letzte Mal zusammengearbeitet haben", beschrieb er sein Gefühlsleben.

Das Projekt HRT sei auf lange Sicht begonnen worden, betonte er. Umso härter trifft es das gesamte Team, dass der derzeitige Besitzer, Thesan Capital, nach einem Käufer sucht. De la Rosa ist sich sicher, dass es kein spanischer Investor sein wird und dass es somit in Zukunft kein spanisches Team mehr in der Formel 1 geben wird. "Was auch immer passiert, das Team wird aus vielerlei Gründen nicht spanisch sein, das macht mich am traurigsten", gestand der 41-Jährige aus Barcelona. "Wir werden möglicherweise nie wieder ein spanisches Team in der Formel 1 sehen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x