Formel 1 - Button: Perfektes Saisonende

Eines der härtesten Rennen

Jenson Button war nach einem aufregenden Rennen in Interlagos der strahlende Sieger und freute sich über das perfekte Ende der Saison.
von

Motorsport-Magazin.com - Jenson Button heißt der etwas überraschende Sieger des Brasilien GP 2012. Am Start musste sich der Brite sofort hinter Felipe Massa einreihen, wenngleich er sich die Position wenig später zurückeroberte. Im weiteren Rennverlauf versuchte der Weltmeister von 2009 immer wieder seinen Teamkollegen Lewis Hamilton an der Spitze zu überholen, was durch ein hartes - aber faires - Manöver in Turn 1 hinein auch gelang.

Das war eines der härtesten Rennen, das ich je gefahren bin
Jenson Button

"Das war eines der härtesten Rennen, das ich je gefahren bin", so der Brite. "Die Bedingungen waren sehr knifflig und es gab viele Momente, in denen du Intermediates für die richtige Reifenwahl gehalten hast." Er und Nico Hülkenberg führten nach dem einsetzenden Regen das Rennen mit großem Vorsprung an, da sie sich als einzige Piloten genau gegen einen Wechsel auf Intermediates während des Safetycars entschieden. Er hätte zu diesem Zeitpunkt einfach auf die Reifen geschaut und auf Informationen von McLaren gewartet.

Plötzlich sah sich der McLaren-Pilot damit mit einem anderen Konkurrenten konfrontiert, denn er musste sich gegen Hülkenberg im Force India verteidigen und schließlich geschlagen geben. "Das Rennen fand dann zwischen mir und Nico statt, daher war es deutlich schwieriger und als ich reinkam, hatte ich zu kämpfen", bezog sich der Brite auf seinem Reifenwechsel.

Es ist schade, dass Lewis nicht hier ist, um sein letztes Rennen mit dem Team zu genießen, aber das ist Rennfahren und solche Dinge passieren
Jenson Button

Durch wieder stärker einsetzenden Regen konnte Lewis Hamilton immer weiter auf das Spitzenduo aufholen und schließlich die Spitze übernehmen. Ein ausbrechendes Heck von Hülkenberg machte dem scheidenden McLaren-Mann aber einen Strich durch die Rechnung, als er ihn in Kurve eins abräumte - für Button die neuerliche Führung, die er bis ins Ziel retten konnte. "Es ist schade, dass Lewis nicht hier ist, um sein letztes Rennen mit dem Team zu genießen, aber das ist Rennfahren und solche Dinge passieren", so Button, der seinem Team nochmals für den guten Saisonabschluss dankte. "Das ist ein perfekter Weg, um die Saison zu beenden."

Seine letzten Worte wollte er seinem nun ehemaligen Teamkollegen Hamilton widmen und sich von ihm verabschieden. "Wir hatten die letzten drei Jahre eine gute Zeit zusammen und wir bewiesen das in den ersten zehn Runden, als wir einen guten Kampf zusammen hatten", so Button, der auch Sebastian Vettel zum dritten Titel in Folge gratulierte. "Es ist beeindruckend und wir müssen nächstes Jahr mehr machen, um ihn zu schlagen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x