Formel 1 - Massa nach Brasilien-Podest zu Tränen gerührt

Ein emotionales Rennen

Felipe Massa sicherte sich in einem chaotischen Brasilien GP den dritten Rang und entfachte einen Jubelsturm seiner Fans, der ihn zu Tränen rührte.
von

Motorsport-Magazin.com - Felipe Massa hat sein Ziel für das letzte Rennen der Saison 2012 erreicht. Nach einem Podestplatz vor seinen Heimfans war der Brasilianer zu Tränen gerührt und fand kaum Worte für seine Begeisterung. "Es war ein so emotionales Rennen für mich, es war einfach fantastisch", schluchzte der 31-Jährige."Sicherlich hätte es in Sachen Position besser ausgehen können, aber ich finde im Moment keine Worte - ich konnte einfach nur weinen."

Sicherlich hätte es in Sachen Position besser ausgehen können, aber ich finde im Moment keine Worte
Felipe Massa

Tatsächlich zeigte der Ferrari-Pilot wieder einmal einen sehr guten Start und schoss im Senna-S von der fünften Startposition auf den zweiten Rang hinter Lewis Hamilton. Im Anschluss musste er sich allerdings gleich wieder Jenson Button im zweiten McLaren geschlagen geben und seine dritte Position an seinen Teamkollegen Fernando Alonso abgeben.

Während es im ersten Renndrittel immer stärker zu regnen begann, wechselten Hamilton, die WM-Kandidaten Alonso und Sebastian Vettel und viele weitere Piloten auf Intermediates, Massa blieb auf der Strecke und lag kurzzeitig auf dem zweiten Rang. Durch den Nachteil der rutschigen Strecke wurde der Brasilianer aber immer weiter nach hinten gereicht. In einem chaotischen Rennen, in dem er später noch in Zweikämpfe mit Mark Webber und Kamui Kobayashi verwickelt war, schob er sich durch einen weiteren Regenschauer schließlich wieder auf die zweite Position nach vorne, musste aber nach Alonsos Stopp dem Spanier wieder Platz machen.

Wenngleich nun Ferrari auch 2012 ohne Titel blieb und es für den Brasilianer nur zu zwei Podestplätzen reichte, geht Massa optimistisch in den Winter. "Wir sind auf den richtigen Weg und die zweite Saisonhälfte war eine sehr gute Vorbereitung auf das nächste Jahr." Massa beendet die Saison auf den sechsten WM-Rang.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x