Formel 1 - Gripverlust überrascht Webber

Rutschig und heiß

Mark Webber erlebt ein problemfreies Training. Allerdings zeigt sich der Red Bull-Pilot vom wenigen Grip auf der Strecke überrascht.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim Saisonfinale in Brasilien sind alle Augen auf seinen Teamkollegen Sebastian Vettel gerichtet, doch auch Mark Webber zeigte im Freien Training mit zwei dritten Plätzen eine starke Leistung. Insgesamt spulte er 71 Runden ab. Sein Fazit: "Die Strecke war heute sehr rutschig und heiß. Wir waren durchaus überrascht über den wenigen Grip, den wir hatten."

Nichtsdestotroz versuchte der Red Bull-Pilot das Maximum unter diesen Bedingungen herauszuholen. Webber spulte sein geplantes Brasilien-Programm ab und testete auch die Reifen für die Saison 2013. "Das ist die letzte Testgelegenheit vor der neuen Saison. Deshalb versuchten wir soviel wie möglich aus dieser Gelegenheit herauszuholen", verriet Webber.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x